First Berlin – 2G Energy AG Research Update (09.06.2021)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu 2G Energy AG (ISIN: DE000A0HL8N9) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine ADD-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 108,00 auf EUR 109,00.

Zusammenfassung
2G Energy hat ihre kurz- und mittelfristige Umsatzguidance angehoben und die HJS Motoren komplett übernommen. Das untere Ende der Umsatzguidance für 2021 steigt von €245 Mio. auf €250 Mio., das obere Ende bleibt bei €260 Mio. (FBe: €260 Mio.). Die EBIT-Margenguidance bleibt unverändert bei 6,0% - 7,5% (FBe: 6,8%). Die Umsatzguidance für 2024 steigt von €300 Mio. auf €330 Mio. (FBe: €385 Mio.) bei einer unveränderten EBIT-Margenerwartung von 10%. Erstmals hat 2G eine Prognose für 2026 veröffentlicht. Das Unternehmen erwartet einen Umsatz von €400 Mio. bei einer EBIT-Marge von 8,5% - 10,0%. Außerdem hat 2G die HJS Motoren komplett übernommen (Anteil bisher: 50%), die 2020 einen Umsatz von €7,3 Mio. und eine zweistellige EBIT-Marge erzielte. Die Visibilität des Wachstumspfads von 2G hat sich erhöht. Dies bestätigt unsere positive Sicht auf das Unternehmen. Bei unveränderten Schätzungen erhöhen wir das Kursziel von €108 auf €109. Wir bestätigen unsere Hinzufügen-Empfehlung.

First Berlin – 2G Energy AG Research Update (09/06/2021)

First Berlin Equity Research has published a research update on 2G Energy AG (ISIN: DE000A0HL8N9). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his ADD rating and increased the price target from EUR 108.00 to EUR 109.00.

Abstract
2G Energy has raised its short- and medium-term sales guidance and acquired the shares in HJS Motoren it did not already own. The lower end of the sales guidance for 2021 increases from €245m to €250m, the upper end remains at €260m (FBe: €260m). EBIT margin guidance remains unchanged at 6.0% - 7.5% (FBe: 6.8%). Revenue guidance for 2024 increases from €300m to €330m (FBe: €385m) with an unchanged EBIT margin expectation of 10%. For the first time, 2G has published guidance for 2026. The company expects sales of €400m with an EBIT margin of 8.5% - 10.0%. In addition, 2G has fully acquired HJS Motoren (share previously: 50%), which generated sales of €7.3m and a double-digit EBIT margin in 2020. The visibility of 2G's growth path has increased. This confirms our positive view on the company. With unchanged estimates, we raise the price target from €108 to €109. We confirm our Add recommendation.

First Berlin – clearvise AG Research Update (07.06.2021)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu clearvise AG (ISIN: DE000A1EWXA4) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 3,40.

Zusammenfassung
clearvise hat vorläufige Zahlen für 2020 veröffentlicht. Dank überdurchschnittlicher Windverhältnisse stiegen Umsatz und bereinigtes EBITDA um 10% J/J. Das neue Management kann damit auf ein erfolgreiches Jahr 2020 zurückblicken und hat 2021 damit begonnen, die letztes Jahr beschlossene neue Wachstumsstrategie in die Tat umzusetzen. Im März erwarb clearvise ein deutsches >80 MWp Solar-Portfolio. Durch zwei Kapitalerhöhungen beschaffte sich das Unternehmen insgesamt €20,7 Mio. durch die Ausgabe von 8,4 Mio. Aktien. Im Mai erwarb clearvise einen 12 MW-Windpark in Frankreich. Wir lassen unsere Schätzungen bis zur Veröffentlichung des Jahresberichts am 9. Juni unverändert. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung bei einem unveränderten Kursziel von €3,40.

First Berlin – clearvise AG Research Update (07/06/2021)

First Berlin Equity Research has published a research update on clearvise AG (ISIN: DE000A1EWXA4). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his BUY rating and maintained his EUR 3.40 price target.

Abstract
clearvise has published preliminary 2020 figures. Thanks to above-average wind conditions, revenue and adjusted EBITDA increased by 10% y/y. The new management can thus look back on a successful 2020. In 2021, it has started to put into action the new growth strategy decided last year. In March, clearvise acquired a German >80 MWp solar portfolio. Through two capital increases, the company raised a total of €20.7m by issuing 8.4 million shares. In May, clearvise acquired a 12 MW wind farm in France. We leave our estimates unchanged pending publication of the annual report on 9 June. We confirm our Buy recommendation at an unchanged price target of €3.40.

First Berlin – HAEMATO AG Research Update (04/06/2021)

First Berlin Equity Research has published a research update on HAEMATO AG (ISIN: DE000A289VV1). Analyst Ellis Acklin reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 48.00 to EUR 49.00.

Abstract
First quarter figures showed further evidence that core operations continue to gain momentum, thanks to an improved product portfolio and business expansion. Sales climbed some 22% on an annualised basis in Q1. The €73m figure beat FBe (€66m) and was the best three month sales figure since 2017. The topline performance was topped by even more encouraging earnings led by an increase in gross margin. Full year reporting confirmed preliminary results, and HAEMATO will propose a €1 per share dividend at the AGM. We remain Buy-rated on HAEMATO with a €49 price target (old: €48).

First Berlin – HAEMATO AG Research Update (04.06.2021)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu HAEMATO AG (ISIN: DE000A289VV1) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 48,00 auf EUR 49,00.

Zusammenfassung
Dank eines verbesserten Produktportfolios und einer Geschäftsausweitung zeigten die Q1-Zahlen erneut, dass das Kerngeschäft weiter an Dynamik gewinnt. Der Umsatz stieg im ersten Quartal auf Jahresbasis um rund 22%. Die €73 Mio. übertrafen FBe (€66 Mio.) und waren das beste Dreimonatsumsatzergebnis seit 2017. Die Topline-Performance wurde von einem noch erfreulicheren Ertrag durch die Steigerung der Bruttomarge übertroffen. Der Jahresbericht bestätigte die vorläufigen Ergebnisse, und HAEMATO wird der Hauptversammlung eine Dividende von €1 je Aktie vorschlagen. Unsere Empfehlung bleibt Kaufen mit einem Kursziel von €49 (zuvor: €48).

First Berlin – Aroundtown SA Research Update (31/05/2021)

First Berlin Equity Research has published a research update on Aroundtown SA (ISIN: LU1673108939). Analyst Ellis Acklin reiterated his BUY rating and maintained his EUR 8.60 price target.

Abstract
First quarter reporting was in line with our targets and characterised by the ongoing effects of the pandemic as well as the disposal of non-core and mature assets. Net rent tallied €233m, and FFOPS 1 was down 26% Y/Y to €0.07 mainly due to the €38m covid-19 provision. On a non-adjusted basis, FFOPS 1 increased 7% Y/Y demonstrating performance potential post-pandemic. YTD NTAPS edged 1% higher to €9.6. Management confirmed 2021 guidance (FFOPS 1: €0.29 to €0.31), which continues to reflect the assumption that hotels will perform at a similar level to 2020. We remain Buy-rated on Aroundtown with an unchanged €8.6 price target.

First Berlin – Aroundtown SA Research Update (31.05.2021)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Aroundtown SA (ISIN: LU1673108939) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 8,60.

Zusammenfassung
Der Dreimonatsbericht entsprach unseren Zielen und war durch die anhaltenden Auswirkungen der Pandemie sowie die Veräußerung von nicht zum Kerngeschäft gehörenden und ausgereiften Immobilien gekennzeichnet. Die Nettomiete belief sich auf €233 Mio., und FFOPS 1 ging um 26% J/J auf €0,07 zurück, was hauptsächlich auf die Rückstellung für Covid-19 in Höhe von €38 Mio. zurückzuführen ist. Auf nicht bereinigter Basis stieg FFOPS 1 im Jahresvergleich um 7%, was das Leistungspotenzial nach der Pandemie zeigt. NTAPS auf Jahresbasis stieg um 1% auf €9,60. Das Management bestätigte die Guidance für 2021 (FFOPS 1: €0,29 bis €0,31), die weiterhin die Annahme widerspiegelt, dass Hotels eine ähnliche Leistung wie 2020 erbringen werden. Wir behalten unsere Kaufempfehlung und unser Kursziel von €8,60 bei.

First Berlin – Valneva SE Research Update (27/05/2021)

First Berlin Equity Research has published a research update on Valneva SE (ISIN: FR0004056851). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and maintained his EUR 13.50 price target.

Abstract
Q1 sales and EBITDA were close to our forecasts. Sales came in at €23.2m (FBe: €24.2m; Q1/20: €35.2m) while EBITDA was €-28.3m (FBe: €-30.1m; Q1/20: €2.4m). However, Valneva have reduced full year 2021 revenue guidance not including the VLA2001 COVID-19 vaccine to €80m–€105m (previously: €100m–€115m) due to the ongoing weakness of the travel vaccine market. The phase 1/2 trial of VLA2001 tested high, medium and low doses of the vaccine. Based on results of this trial released in early April, Valneva has advanced the high dose of the vaccine to the phase 3 trial. This trial is set to enroll 4,000 patients, 80% of whom have already been recruited. Valneva have announced that VLA2001 will be part of Cov-Boost, a UK government-funded trial of seven different COVID-19 vaccines as potential booster shots. Virus-inactivated vaccines such as VLA2001 have already been shown to work well as boosters and so we expect a positive outcome for Valneva. Initial (first and second) shots of VLA2001 are likely to contain more antigen than booster shots and hence take longer to manufacture and have a higher cost of goods. In our view the hesitancy on including VLA2001 in guidance relates to uncertainty as to how the initial 60m doses which the company is scheduled to supply to the UK government will split firstly between initial and booster shots and secondly between delivery in Q4 2021 and early 2022. We expect inclusion of VLA2001 in guidance in the autumn, which should also see results of the phase 3 and Cov-Boost trials as well as the vaccine's licensure in the UK. We also expect initial data from the phase 3 trial of the chikungunya vaccine candidate, VLA1553, and subject to negotiations and capacity, further VLA2001 supply deals over the next few months. Near-term newsflow should also include additional phase 2 read-outs with respect to the Lyme disease vaccine candidate, VLA15. Importantly, the final phase 2 study of VLA15 includes a pediatric population. We maintain our €13.50 price target and Buy recommendation. In our view the current share price weakness is a good opportunity to pick up stock cheaply.

First Berlin – Valneva SE Research Update (27.05.2021)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Valneva SE (ISIN: FR0004056851) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 13,50.

Zusammenfassung
Umsatz und EBITDA des ersten Quartals lagen nahe an unseren Prognosen. Der Umsatz belief sich auf €23,2 Mio. (FBe: €24,2 Mio. Q1/20: €35,2 Mio.), während das EBITDA €-28,3 Mio. (FBe: €-30,1 Mio.; Q1/20: €2,4 Mio.) betrug. Valneva hat jedoch aufgrund der anhaltenden Schwäche des Marktes für Reiseimpfstoffe die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2021 ohne Berücksichtigung des COVID-19 Impfstoffs VLA2001 auf €80 Mio.– €105 Mio. (zuvor €100 Mio.– €115 Mio.) gesenkt. In der Phase-1/2-Studie mit VLA2001 wurden hohe, mittlere und niedrige Dosen des Impfstoffs getestet. Basierend auf den Anfang April veröffentlichten Ergebnissen dieser Studie hat Valneva mit der hohen Dosis des Impfstoffs die Phase-3-Studie eingeleitet. An dieser Studie sollen 4.000 Patienten teilnehmen, von denen 80% bereits rekrutiert wurden. Valneva hat angekündigt, dass VLA2001 Teil von Cov-Boost sein wird, einer von der britischen Regierung finanzierten Studie mit sieben verschiedenen COVID-19-Impfstoffen als potenzielle Auffrischungsimpfungen. Virusinaktivierte Impfstoffe wie VLA2001 wirken erwiesenermaßen gut als Auffrischimpfung; daher erwarten wir ein positives Ergebnis für Valneva. Initialimpfungen (die erste und zweite Impfung) von VLA2001 enthalten wahrscheinlich mehr Antigene als die Booster-Impfungen. Darum dauert die Herstellung länger, und die Materialkosten fallen höher aus. Unserer Ansicht nach hängt die Zurückhaltung bei der Aufnahme von VLA2001 in die Umsatzprognose zum einen mit der Unsicherheit darüber zusammen, wie sich die ersten 60 Mio. Dosen, die das Unternehmen an die britische Regierung liefern soll, zwischen Erst- und Auffrischungsimpfungen aufteilen werden, zum anderen mit der Ungewissheit, wie sich die Lieferung zwischen dem vierten Quartal 2021 und Anfang 2022 aufgeteilt wird. Wir erwarten, dass VLA2001 im Herbst in die Umsatzprognose aufgenommen wird. Der Herbst sollte dann auch die Ergebnisse der Phase-3- und Cov-Boost-Studien sowie die Lizenzierung des Impfstoffs in Großbritannien mit sich bringen. Wir erwarten auch erste Daten aus der Phase-3-Studie des Chikungunya-Impfstoffkandidaten VLA1553 sowie vorbehaltlich Verhandlungen und Kapazitäten weitere VLA2001-Lieferabkommen in den nächsten Monaten. Kurzfristig sollten auch zusätzliche Phase-2-Ergebnisse in Bezug auf den Lyme-Borreliose-Impfstoffkandidaten VLA15 kommen. Maßgeblich ist, dass die letzte Phase-2-Studie zu VLA15 eine pädiatrische Population umfasst. Wir behalten unsere Kaufempfehlung sowie unser Kursziel von €13,50 bei. Aus unserer Sicht ist die aktuelle Kursschwäche eine gute Gelegenheit, Aktien günstig zu kaufen.