First Berlin – Godewind Immobilien AG Research Update (13/07/2020)

First Berlin Equity Research has published a research update on Godewind Immobilien AG (ISIN: DE000A2G8XX3). Analyst Ellis Acklin discontinues coverage of Godewind including all forecasts and price target.

Abstract
The AGM recently approved all items on the agenda. Subsequent the voluntary takeover by Covivio X-Tend AG, Godewind has been rebranded as Covivio Office AG and will be delisted. We discontinue coverage of Godewind.

First Berlin – Godewind Immobilien AG Research Update (13.07.2020)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Godewind Immobilien AG (ISIN: DE000A2G8XX3) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin stellt die Coverage von Godewind einschließlich aller Schätzungen und des Kursziels ein.

Zusammenfassung
Die Hauptversammlung hat kürzlich allen Punkten der Tagesordnung zugestimmt. Nach der freiwilligen Übernahme durch Covivio X-Tend AG wurde Godewind in Covivio Office AG umfirmiert und wird delisted. Wir stellen unsere Coverage von Godewind ein.

First Berlin – PAION AG Research Update (09/07/2020)

First Berlin Equity Research has published a research update on PAION AG (ISIN: DE000A0B65S3). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 3.60 to EUR 4.90.

Abstract
PAION has announced that the FDA has approved remimazolam (US brandname: BYFAVO) in the indication procedural sedation. PAION will receive a milestone payment of EUR15m from its US licensing partner Cosmo Pharmaceuticals (Cosmo) and tiered royalties on net sales in the US ranging from 20% to 25%, which may be adjusted under certain conditions but cannot fall below 15% of net sales. Approval in procedural sedation in the US substantially raises the probability of EU approval of remimazolam in the same indication in 2021. Following EU approval in procedural sedation and providing topline data from the EU trial due by the end of this year are positive, PAION will then be able to submit an extension of the remimazolam EU marketing authorisation application (MAA) for general anesthesia. In general the review period for MAA extensions is shorter than for an MAA. We have raised our price target from €3.60 to €4.90 to reflect the reduction in risk entailed by BYFAVO's approval in the US for both PAION's US and EU operations. We maintain our Buy recommendation.

First Berlin – PAION AG Research Update (09.07.2020)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu PAION AG (ISIN: DE000A0B65S3) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 3,60 auf EUR 4,90.

Zusammenfassung
PAION hat bekannt gegeben, dass die FDA Remimazolam (US-Markenname: BYFAVO) in der Indikation Kurzsedierung zugelassen hat. PAION erhält von seinem US-Lizenzpartner Cosmo Pharmaceuticals (Cosmo) eine Meilensteinzahlung in Höhe von €15 Mio. sowie gestaffelte Lizenzgebühren in Bezug auf den Nettoumsatz in den USA zwischen 20% und 25%, die unter bestimmten Bedingungen angepasst werden können, jedoch 15% des Nettoumsatzes nicht unterschreiten dürfen. Die Zulassung in der Indikation Kurzsedierung in den USA erhöht die Wahrscheinlichkeit einer EU-Zulassung von Remimazolam in derselben Indikation im Jahr 2021 erheblich. Nach der EU-Zulassung in der Indikation Kurzsedierung und unter der Annahme positiver Topline-Daten aus der EU-Studie, die bis Ende dieses Jahres fällig sind, wird PAION dann in der Lage sein, eine Erweiterung des EU-Zulassungsantrags für Remimazolam in der Indikation Allgemeinanästhesie einzureichen. Normalerweise ist der Überprüfungszeitraum für Zulassungsantragserweiterungen kürzer als für einen Zulassungsantrag. Wir haben unser Kursziel von €3,60 auf €4,90 angehoben, um der Risikominderung Rechnung zu tragen, die sich aus der Zulassung von BYFAVO in den USA sowohl für die US- als auch für die EU-Aktivitäten von PAION ergibt. Wir behalten unsere Kaufempfehlung bei.

First Berlin – MPH Health Care AG Research Update (30.06.2020)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu MPH Health Care AG (ISIN: DE000A0L1H32) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 7,50.

Zusammenfassung
Der Jahresbericht bestätigte die vorläufigen Ergebnisse mit einem Nettogewinn von €11 Mio., was €0,26 je Aktie entspricht. Dies verfehlte unsere Nettogewinnschätzung von €28 Mio. aufgrund der schwächeren Performance von HAEMATO, während das Unternehmen das operative Geschäft mit höhermargigen Angeboten und verbesserten Digitalisierungsmaßnahmen weiter optimierte. Der NAV-Wert erreichte €272 Mio. gegenüber €269 Mio. Ende 2018. CR Capital Real Estate war führend in der Portfolio-Performance und konnte die Schwäche der HAEMATO-Aktie im vergangenen Jahr ausgleichen. Unser aktualisiertes Sum-of-the-Parts-Modell ergibt ein unverändertes Kursziel von €7,50. Wir behalten unsere Kaufempfehlung bei.

First Berlin – MPH Health Care AG Research Update (30/06/2020)

First Berlin Equity Research has published a research update on MPH Health Care AG (ISIN: DE000A0L1H32). Analyst Ellis Acklin reiterated his BUY rating and maintained his EUR 7.50 price target.

Abstract
Full year reporting confirmed preliminary results with net income of €11m equal to €0.26 per share. This missed our €28m net income target, due to underperformance of HAEMATO operations, while the company continued to optimise operations with higher margin offerings and enhanced digitalisation measures. NAV reached €272m vs €269m at YE18. CR Capital Real Estate spearheaded the portfolio performance and was able to offset weakness in HAEMATO shares last year. Our updated sum-of-the-parts model yields an unchanged €7.5 price target. We maintain our Buy rating.

First Berlin – Diversified Gas & Oil PLC Research Update (30/06/2020)

First Berlin Equity Research has initiated coverage on Diversified Gas & Oil PLC (ISIN: GB00BYX7JT74). Analyst Simon Scholes' rating is BUY with a price target of GBp 130.00.

Abstract
We expect DGOC's adjusted EBITDA (hedged) to grow 4% this year. By contrast, consensus estimates for a peer group of seven of the largest Appalachian gas exploration and production companies show an average decline in 2020 EBITDA of 36%. The divergence in performance is a consequence of the difference between DGOC's business model and that of its peers. New gas production at the peers stems primarily from drilling of unconventional wells subject to steep output declines (production in year two is less than half of production in year one). According to their own guidance, total CAPEX (largely drilling and completion) at the peers will be down 39% this year because of weak gas prices. If drilling declines, so does output. DGOC does not drill but acquires mature wells with stable production and low declines. It then maximises their efficiency, seeking to improve production from active wells and bring non-producing wells back into production. DGOC's most recent quarterly dividend of USD0.035 per share equates to an annual yield of 12.0%. The stability of the business model, two recent EBITDA per share-accretive acquisitions and a hedgebook in which we estimate ca. 78% of 2020 and 69% of 2021 gas production is hedged at USD2.69/MMBtu and USD2.62/MMBtu respectively should ensure the sustainability of the current dividend. In addition, the current market cap warrants the stock's inclusion in the FTSE 250 Index in September. Our recommendation is Buy with a price target of GBP1.30.

First Berlin – Diversified Gas & Oil PLC Research Update (30.06.2020)

First Berlin Equity Research hat die Coverage von Diversified Gas & Oil PLC (ISIN: GB00BYX7JT74) aufgenommen. Das Rating von Analyst Simon Scholes ist BUY bei einem Kursziel von GBp 130,00.

Zusammenfassung
Wir gehen davon aus, dass das bereinigte EBITDA (abgesichert) der DGOC in diesem Jahr um 4% wachsen wird. Konsensschätzungen für eine Vergleichsgruppe von sieben der größten Appalachen-Gasexplorations- und -produktionsunternehmen zeigen dagegen einen durchschnittlichen Rückgang des EBITDA im Jahr 2020 um 36%. Die Leistungsunterschiede sind eine Folge des Unterschieds zwischen dem Geschäftsmodell der DGOC und dem ihrer Peergruppe. Die neue Gasproduktion bei den Peers resultiert hauptsächlich aus dem Bohren unkonventioneller Bohrlöcher, die von starken Produktionsrückgängen gekennzeichnet sind (die Produktion im zweiten Jahr ist weniger als die Hälfte der Produktion im ersten Jahr). Nach eigenen Angaben werden die gesamten Investitionskosten (größtenteils Bohrungen und Fertigstellungen) bei den Peers in diesem Jahr aufgrund schwacher Gaspreise um 39% sinken. Wenn das Bohren abnimmt, sinkt auch die Produktion. DGOC bohrt nicht, sondern erwirbt reife Bohrlöcher mit stabiler Produktion und niedrigen Produktionsrückgängen. Anschließend maximiert sie ihre Effizienz und versucht, die Produktion aus aktiven Bohrlöchern zu verbessern und nicht produzierende Bohrlöcher wieder in Produktion zu bringen. Die letzte vierteljährliche Dividende von USD 0,035 pro Aktie entspricht einer jährlichen Rendite von 12,0%. Die Stabilität des Geschäftsmodells, zwei kürzlich getätigte Akquisitionen, die positiv zur EBITDA je Aktie beitragen werden, und ein Hedgebook, von dem wir ausgehen, dass ca. 78% der Gasproduktion des Jahres 2020 und 69% im Jahr 2021 mit USD2,69/MMBtu bzw. USD2,62/MMBtu abgesichert sind, dürften die Nachhaltigkeit der aktuellen Dividende sicherstellen. Darüber hinaus gerechtfertigt die aktuelle Marktkapitalisierung die Aufnahme der Aktie in den FTSE 250 Index im September. Unsere Empfehlung lautet Kaufen mit einem Kursziel von GBP1,30.

First Berlin – Cyxone AB Research Update (26.06.2020)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Cyxone AB (ISIN: SE0007815428) veröffentlicht. Analyst Christian Orquera bestätigt seine BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von SEK 13,50 auf SEK 12,70.

Zusammenfassung
Cyxone veröffentlichte die Q1/20-Ergebnisse und gab ein Update zur F&E-Pipeline heraus. Die Vorbereitungen für die nächsten Schritte mit den beiden wichtigsten Forschungs- und Entwicklungsprogrammen Rabeximod gegen rheumatoide Arthritis (RA) und T20K gegen Multiple Sklerose (MS) sind vorangekommen, allerdings mit einiger Verzögerung. Die Entscheidung des Managements, frischen Wirkstoff zur Herstellung von Rabeximod zu bestellen, verschiebt die Einleitung der Phase-IIb-Studie auf Q1/21 (zuvor: H1/20). Das Unternehmen führt außerdem zusätzliche Tests durch, um das Design der T20K-Phase-Ib-Studie zu optimieren. Obwohl zeitaufwändig, betrachten wir diese Maßnahmen als entscheidend, um die Erfolgschancen der bevorstehenden Studien zu maximieren. Am 1. Juni übernahm Dr. Tara Heitner die Position des neuen CEO von Herrn Skanung (CFO), der als Interim-CEO fungierte. Dr. Heitner verfügt über umfangreiche Erfahrungen aus früheren Vorstands- und Führungspositionen im Pharma- und Biotech-Bereich. Wir sehen diesen Schritt als positiv an. Sie wird Cyxone einen schärferen Fokus auf die Geschäftsentwicklung geben. Wir erwarten, dass die Medikamentenkandidaten im Hinblick auf den künftigen erfolgreichen Abschluss von Partnering-Deals von ihrer Erfahrung profitieren werden. Am 10. Juni hat Cyxone die Pipeline um ein Therapieprogramm gegen COVID-19 erweitert. Das neue Programm ist das Ergebnis einer Kooperation mit dem Erfinder Dr. Kalev Kask. Das Unternehmen hat bisher nur begrenzte Informationen zu diesem Frühphasenprogramm veröffentlicht. Wir haben dieses daher nicht in unsere Bewertung mit einbezogen. Wir haben unser SOTP-Bewertungsmodell für die Pipeline aktualisiert, um den neuen Entwicklungszeitplänen Rechnung zu tragen. Daraus ergibt sich ein neues Kursziel von SEK12,70 (zuvor: SEK13,50). Wir bekräftigen unsere Kaufempfehlung.

First Berlin – Cyxone AB Research Update (26/06/2020)

First Berlin Equity Research has published a research update on Cyxone AB (ISIN: SE0007815428). Analyst Christian Orquera reiterated his BUY rating and decreased the price target from SEK 13.50 to SEK 12.70.

Abstract
Cyxone published Q1/20 results and provided an update on the R&D pipeline. Preparations for the next steps with the two main R&D programmes, Rabeximod for rheumatoid arthritis (RA) and T20K for multiple sclerosis (MS) have progressed, although with some delay. Management's decision to order fresh active material to produce Rabeximod pushes back the initiation of the Phase IIb trial to Q1/21 (previously: H1/20). The company is also conducting additional tests to optimise the T20K Phase Ib trial design. Although time-consuming, we view these actions as vital to maximise the upcoming trials' chances of success. On 1. June, Dr Tara Heitner took over as new CEO from Mr Skanung (CFO) who acted as interim CEO. Dr Heitner has extensive experience from previous board and senior management positions in the pharma and biotech field. We view this step as positive. She will provide Cyxone with a sharper business development focus, and we expect that the drug candidates will benefit from her experience in terms of future successful closing of partnering deals. On 10 June, Cyxone added a therapeutic programme against COVID-19 to its pipeline. The new programme is a collaboration with the inventor, Dr Kalev Kask. The company has so far disclosed only limited information on this early-stage programme and so we have not included it in our valuation. We have updated our SOTP pipeline valuation model to take account of the new development timelines of the two lead programmes. We arrive at a new price target of SEK 12.70 (old: SEK 13.50). We reiterate our Buy rating.