First Berlin – ABO Wind AG Research Update (22/06/2020)

First Berlin Equity Research has published a research update on ABO Wind AG (ISIN: DE0005760029). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 27.00 to EUR 30.00.

Abstract
ABO Wind has published its annual report. The net profit was €11.4m and matched the preliminary number. The company exceeded guidance and our forecast of €10m. EBIT was higher than ABO Wind has published its annual report. The net profit was €11.4m and matched the preliminary number. The company exceeded guidance and our forecast of €10m. EBIT was higher than expected despite lower sales due to a higher-margin product mix. ABO Wind sold more project rights and fewer turnkey projects. Despite the pandemic and recession, ABO Wind's business continued to develop well into June and we see no signs so far that this will change fundamentally over the next few months. We cannot rule out individual project postponements, but many project successes in the first half of the year and the well-filled international project pipeline indicate growth even during the crisis. In the current fiscal year, ABO Wind is guiding towards a net profit which is at least as high as the prior year's €11.4m. Our 2020 forecasts are now somewhat more conservative due to the lower visibility. An updated DCF model results in a new price target of €30 (previously: €27). We confirm our Buy recommendation.

First Berlin – ABO Wind AG Research Update (22.06.2020)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu ABO Wind AG (ISIN: DE0005760029) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 27,00 auf EUR 30,00.

Zusammenfassung
ABO Wind hat ihren Jahresbericht veröffentlicht. Der Nettogewinn lag bei €11,4 Mio. und entsprach dem vorläufig gemeldeten Wert. Damit hat das Unternehmen ihre Guidance und unsere Schätzung von €10 Mio. übertroffen. Aufgrund eines margenstärkeren Produktmixes war das EBIT trotz niedrigerem Umsatz höher als von uns erwartet. ABO Wind hat deutlich mehr Projektrechte verkauft und weniger schlüsselfertig errichtete Anlagen. Trotz Pandemie und Rezession hat sich ABO Winds Geschäft bis in den Juni hinein gut entwickelt, und wir sehen bisher keine Anzeichen, dass sich dies in den nächsten Monaten grundlegend ändert. Zwar können wir einzelne Projektverschiebungen nicht ausschließen, aber die vielen Projekterfolge im ersten Halbjahr und die gut gefüllte internationale Projektpipeline deuten eher auf Wachstum auch in der Krise hin. ABO Wind geht für das laufende Jahr davon aus, einen Nettogewinn mindestens in Höhe des Vorjahreswertes zu erreichen. Aufgrund der geringen Visibilität haben wir unsere Schätzungen für 2020 etwas konservativer gestaltet. Ein aktualisiertes DCF-Modell ergibt ein neues Kursziel von €30 (bisher: €27). Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung.

First Berlin – HAEMATO AG Research Update (15.06.2020)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu HAEMATO AG (ISIN: DE0006190705) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 4,80.

Zusammenfassung
Der Jahresbericht spiegelte die im letzten Jahr ergriffenen betrieblichen Optimierungsmaßnahmen zur Einhaltung der Sicherheitsvorschriften sowie ein überarbeitetes Portfolio wider, um zukünftiges Wachstum und Rentabilität voranzutreiben. Der Umsatz und die Einkünfte in 2019 waren im Einklang mit unseren Erwartungen. Das Unternehmen verzeichnete in den letzten zwei Quartalen solide Q/Q Umsatzsteigerungen (Q4/19: +12%; Q1/20: + 9%), und wir erwarten, dass ein erweitertes Produktangebot, das jetzt auch Betäubungsmittel enthält, den Weg für eine Rückkehr zum annualisierten Wachstum ebnen wird. Wir gehen davon aus, dass der Umsatz in 2020 im Jahresvergleich um 16% steigen wird. Unsere Empfehlung bleibt bei Kaufen mit einem Kursziel von €4,80.

First Berlin – HAEMATO AG Research Update (15/06/2020)

First Berlin Equity Research has published a research update on HAEMATO AG (ISIN: DE0006190705). Analyst Ellis Acklin reiterated his BUY rating and maintained his EUR 4.80 price target.

Abstract
Full year reporting reflected the operational optimisation measures undertaken last year to comply with safety regulations plus an overhauled portfolio to drive future growth and profitability. 2019 revenue and earnings were close to our targets. The company experienced solid Q/Q sales upticks the trailing two quarters (Q4/19: + 12%; Q1/20: +9%), and we expect an expanded product roster, which now includes narcotics, to pave the way for a return to annualised growth. We expect 2020 sales to expand 16% Y/Y. Our rating remains Buy with a €4.8 price target.

First Berlin – Almonty Industries Inc. Research Update (10/06/2020)

First Berlin Equity Research has published a research update on Almonty Industries Inc. (ISIN: CA0203981034). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and decreased the price target from CAD 1.45 to CAD 1.35.

Abstract
Completion of the loan documents for the financing of the Sangdong mine by the German state-owned development bank KfW-IPEX Bank is imminent. The loan (USD76m at 3 months LIBOR +2.5%) will be available for drawdown following the sourcing of a further USD31m in hybrid debt/equity expected over the next few weeks. Drift development as well as equipment procurement and installation have been proceeding at Sangdong since last year, and subject to near-term drawdown of the loan, are scheduled for completion by early 2022. Almonty will be using a well-established flotation technique to recover tungsten concentrate from the Sangdong deposit. Metallurgical tests carried out by KIGAM (Korea Institute of Geoscience and Mineral Resources) and by Wardell Armstrong produced recovery and tungsten concentrate grades of 85%-90% and 62%-70% respectively. Recovery of over 80% is considered high, while grades above 62% are acceptable for concentrate. In addition, Almonty commissioned its own pilot plant on the Sangdong site in the summer of 2019 and will thus have had two years to refine its process before production starts in earnest in 2022. On this basis, we think that the likelihood of disappointments at the start of operations at Sangdong is small. China was responsible for nearly 80% of global primary tungsten output in 2018. When Sangdong reaches full capacity in 2026, it will account for ca. 25% of non-Chinese supply. The project's strategic importance is underlined by the 15 year offtake concluded with Plansee/GTP for 210k MTU annually with a floor price of USD183/MTU. Cash cost is ca. USD106/MTU. We lower our price target to CAD1.35 from CAD1.45 to reflect a later start to mining at Sangdong than previously modelled but maintain our Buy recommendation.

First Berlin – Almonty Industries Inc. Research Update (10.06.2020)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Almonty Industries Inc. (ISIN: CA0203981034) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von CAD 1,45 auf CAD 1,35.

Zusammenfassung
Die Fertigstellung der Darlehensunterlagen für die Finanzierung der Sangdong-Mine durch die deutsche staatliche Entwicklungsbank KfW-IPEX Bank steht unmittelbar bevor. Das Darlehen (USD76 Mio. bei 3-Monats-LIBOR + 2,5%) wird zur Verfügung stehen, nachdem in den nächsten Wochen weitere USD31 Mio. an Hybrid-Fremdkapital/Eigenkapital beschafft worden sein werden. Der Vortrieb der Abbauräume und die Entwicklung und Beschaffung der Bergbauausrüstungen in Sangdong laufen seit letztem Jahr. Vorbehaltlich einer kurzfristigen Inanspruchnahme des Darlehens soll die Fertigstellung bis Anfang 2022 erfolgen. Almonty wird eine gut etablierte Flotationstechnik einsetzen, um Wolframkonzentrat von der Sangdong-Lagerstätte zu gewinnen. Metallurgische Tests, die von KIGAM (Korea Institute of Geoscience and Mineral Resources) und von Wardell Armstrong durchgeführt wurden, ergaben Gewinnungsraten und Wolframkonzentratgehalte von 85% - 90% bzw. 62% -70%. Eine Gewinnungsrate von über 80% wird als hoch angesehen, während Konzentratgehalte über 62% akzeptabel sind. Darüber hinaus hat Almonty im Sommer 2019 eine eigene Pilotanlage am Standort Sangdong in Betrieb genommen und wird daher zwei Jahre Zeit haben, um den Prozess zu verfeinern, bevor die Produktion im Jahr 2022 ernsthaft beginnt. Auf dieser Grundlage halten wir die Wahrscheinlichkeit von Enttäuschungen bei der Inbetriebnahme von Sangdong für gering. China war 2018 für fast 80% der weltweiten Primärwolframproduktion verantwortlich. Wenn Sangdong 2026 die volle Kapazität erreicht, wird es ca. 25% des nichtchinesischen Angebots ausmachen. Die strategische Bedeutung des Projekts wird durch die 15-jährige Abnahme unterstrichen, die mit Plansee/GTP für 210.000 MTU pro Jahr mit einem Mindestpreis von 183 USD/MTU abgeschlossen wurde. Die Cashkosten betragen za. USD106/MTU. Wir senken unser Kursziel von CAD1,45 auf CAD1,35, um einen späteren Beginn des Bergbaus in Sangdong als zuvor modelliert widerzuspiegeln, behalten jedoch unsere Kaufempfehlung bei.

First Berlin – Klondike Gold Corp. Research Update (09.06.2020)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Klondike Gold Corp. (ISIN: CA4989033010) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von CAD 0,80.

Zusammenfassung
Die Explorationskampagne 2020 ist im Gange. Phase-1-Diamantbohrungen von ~9 Löchern zielen auf Goldmineralisierungsaufschlüsse in der Lone Star Zone (LS) ab. Die Bohrphasen 2 und 3 sind geplant und umfassen fünf Bohrlöcher, in denen der Hauptbereich der Goldmineralisierungsaufschlüsse entlang der Stander-Zone getestet wird. Die Saison markiert eine Abkehr von fünf Jahren geowissenschaftlicher Untersuchungen und Dokumentation von Gold- und Strukturkontrollen hin zu detaillierten Tests der räumlichen und wirtschaftlichen Parameter sowohl in der LS- als auch in der Stander-Zone. Unsere Bewertung bleibt Kaufen mit einem Kursziel von C$0,80.

First Berlin – Klondike Gold Corp. Research Update (09/06/2020)

First Berlin Equity Research has published a research update on Klondike Gold Corp. (ISIN: CA4989033010). Analyst Ellis Acklin reiterated his BUY rating and maintained his CAD 0.80 price target.

Abstract
The 2020 exploration campaign is underway. Phase 1 diamond drilling of ~9 holes will target Au mineralisation outcrops in the Lone Star Zone (LS). Drill phases 2 & 3 are planned and will include five drill holes testing the primary area of gold mineralisation outcroppings along the Stander Zone. The season marks a shift away from five years of geoscience surveys and documentation of gold and structural controls towards detailed testing of spatial and economic parameters in both the LS and Stander Zones. Our rating remains Buy with an C$0.80 price target.

First Berlin – ITM Power Plc Research Update (09.06.2020)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu ITM Power Plc (ISIN: GB00B0130H42) veröffentlicht. Analyst Dr Karsten von Blumenthal vergab kein Rating und kein Kursziel.

Zusammenfassung
Trotz der Pandemie und der sich abzeichnenden globalen Rezession, die voraussichtlich die schwerste seit dem Zweiten Weltkrieg sein wird, hat der Aktienkurs von ITM Power neue Höchststände erreicht. Die Marktkapitalisierung hat GBP 1,4 Mrd. erreicht, was für ein Unternehmen mit einem Umsatz von weniger als 5 Mio. GBP im Geschäftsjahr 2019 sicherlich ein Blickfang ist. Investoren erwarten, dass staatliche Konjunkturpakete auf nationaler und EU-Ebene umweltfreundliche Wasserstoff-Technologien und -infrastruktur unterstützen. Dies könnte den Aufbau eines dekarbonisierten Energiesystems auf der Basis von Ökostrom und Wasserstoff beschleunigen. Grüner Wasserstoff und Kraftstoffe auf Wasserstoffbasis können dort eingesetzt werden, wo Ökostrom als unzureichende Lösung angesehen wird, sei es bei schwerem Transport, Wärme, oder industriellen Prozessen. Die deutsche Bundesregierung ist führend und hat im Rahmen ihres Konjunkturprogramms eine nationale Wasserstoffstrategie angekündigt, um bis 2030 eine Wasserstoffproduktionskapazität von 5 GW aufzubauen. Auch will sie Partnerschaften mit anderen Ländern mit günstigen Bedingungen für die Wasserstoffproduktion schließen, um lokale ?made in Germany?-Wasserstoffproduktionskapazitäten aufzubauen, um den Wasserstoff nach Deutschland exportieren. Die Bundesregierung plant, €9 Mrd. für die Umsetzung ihrer Wasserstoffstrategie auszugeben. ITM dürfte einer der Hauptnutznießer der aufstrebenden Wasserstoffwirtschaft sein. Der Newsflow des Unternehmens in den letzten Monaten war sehr positiv, da viele neue Projekte initiiert wurden. Der Auftragsbestand hat ein Rekordniveau von GBP 52,4 Mio. (27. Januar 2020: GBP 42,4 Mio.) erreicht und besteht aus vertraglich festgelegten Projekten in Höhe von GBP 21,8 Mio. und von Zuschlägen in Höhe von GBP 30,6 Mio., die sich im finalen Verhandlungsstadium befinden. Die Pipeline an Ausschreibungsopportunitäten stieg auf GBP 263 Mio. (27. Januar: GBP 248 Mio.) und besteht aus 32 aktiven kommerziellen Ausschreibungsantworten in den letzten 12 Monaten. Die vorläufigen Zahlen für das Fiskaljahr 2020 lagen durch Covid-19-bedingte Verzögerungen und niedrigere staatliche Zuschüsse unter unseren Schätzungen. Die Pandemie verzögert auch die Fertigstellung der neuen Produktionsstätte, die nunmehr für Q4 anstatt August geplant ist. Wir sind weiterhin der Ansicht, dass ITM auf einem guten Weg ist, ein führender globaler Spieler in der schnell wachsenden Wasserstoffwirtschaft zu werden. In der Vergangenheit haben wir ein DCF-Modell verwendet, um ITM zu bewerten. Wir verzichten nunmehr auf die Bewertung des Unternehmens und geben kein Kursziel an.

First Berlin – ITM Power Plc Research Update (09/06/2020)

First Berlin Equity Research has published a research update on ITM Power Plc (ISIN: GB00B0130H42). Analyst Dr Karsten von Blumenthal did not rate the stock and did not provide a price target.

Abstract
Despite the pandemic and the unfolding global recession, which looks set to be the most severe since World War II, the share price of ITM Power has rocketed to new highs. The market capitalisation has reached GBP 1.4bn, which is certainly eye-popping for a company with sales of GBP 3m in FY 2020. Investors expect government stimulus packages at the national and EU level to support green hydrogen technologies and infrastructure. This could accelerate the establishment of a decarbonised energy system based on green power and hydrogen. Green hydrogen and hydrogen-based fuels can jump in where green power is viewed as an insufficient solution, be it in heavy transport, heat, or industrial processes. The German government is leading the pack and, as part of its stimulus program, has announced a national hydrogen strategy to build 5 GW in hydrogen production capacity by 2030. It also plans to forge partnerships with other countries with favourable hydrogen production conditions to establish local ?made in Germany? hydrogen production capacities to export hydrogen to Germany. The German government plans to spend €9bn to implement its hydrogen strategy. ITM looks set to be one of the prime beneficiaries of the emerging hydrogen economy. The company's newsflow in recent months has been very positive with many new projects announced. The order backlog has reached a record level of GBP 52.4m (27 January 2020: GBP 42.4m), comprising GBP 21.8m of projects under contract and GBP 30.6m of awards in the final stages of negotiation. The tender opportunity pipeline increased to GBP 263m (27 January: GBP 248m), comprising 32 active commercial tender responses over the last 12 months. Preliminary FY 2020 figures were below our forecasts due to covid-19-related delays and lower grants. The pandemic is also delaying the completion of the new production site, which is now scheduled for Q4 instead of August. We continue to believe that ITM is well on track to become a global leader in the rapidly growing hydrogen economy. In the past, we used a DCF model to value ITM. We now refrain from rating the company and do not provide a price target. (p.t.o.)