First Berlin – ITM Power Plc Research Update (15/10/2019)

First Berlin Equity Research has published a research update on ITM Power Plc (ISIN: GB00B0130H42). Analyst Dr Karsten von Blumenthal downgraded the stock to ADD but increased the price target from GBp 46.00 to GBp 60.00.

Abstract
ITM Power has formed a worldwide joint venture (JV) to market green hydrogen projects with Linde Engineering – part of Linde AG, a world leading supplier of industrial, process and speciality gases. This gives ITM access to Linde's global client list and the opportunity to focus on its core competency, the development and construction of electrolysers. We believe that Linde is an ideal partner for ITM as it is a world market leader in the gases market with deep hydrogen know-how. We anticipate a double dividend for ITM: higher revenues to due Linde's global reach and a better competitive position as it can concentrate on its core competency. Furthermore, Linde will participate in a large capital increase (minimum GBP 52m) and invest GBP 38m into ITM. Linde will thus become a strategic shareholder with a ca. 20% stake. The large capital increase will amount to max. GBP 58.8m, of which: GBP 38m Linde, GBP 14m firm placement with existing and new institutional investors, and GBP 6.8m open offer. It will fund the new production site with a final annual capacity of 1,000 MW, the development of a 5 MW electrolyser module, meet initial funding of the JV, and provide working capital. Given that interest and activity in the hydrogen market have substantially increased during the year, we anticipate high demand for the shares offered at GBp 40, which represents an 18% discount on the current share price. In our model, we assume a complete placement. We have incorporated the final 2019 figures and lowered our short-term forecasts due to a higher cost structure and IFRS 15-based later recognition of sales. We have raised our medium-term forecasts to reflect the improved prospects. ITM now has the opportunity to become a leading global manufacturer of electrolysers. An updated DCF model yields a new price target of GBp 60 (previously: GBp 46). Following the strong share price increase in recent months, the upside potential to our price target is now below 25%. We thus downgrade the stock from Buy to Add.

First Berlin – ITM Power Plc Research Update (15.10.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu ITM Power Plc (ISIN: GB00B0130H42) veröffentlicht. Analyst Dr Karsten von Blumenthal stuft die Aktie auf ADD herab aber erhöht das Kursziel von GBp 46,00 auf GBp 60,00.

Zusammenfassung
ITM Power hat mit Linde Engineering, einer Tochter von Linde, einem weltweit führenden Anbieter von Industrie-, Prozess- und Spezialgasen, ein weltweites Joint Venture (JV) zur Vermarktung grüner Wasserstoffprojekte gegründet. Dies gibt ITM Zugang zu Lindes globaler Kundenliste und die Möglichkeit, sich auf ihre Kernkompetenz, die Entwicklung und den Bau von Elektrolyseuren, zu konzentrieren. Wir glauben, dass Linde ein idealer Partner für ITM ist, da es auf den Märkten für Gase Weltmarktführer ist und über tiefgreifendes Wasserstoff-Know-how verfügt. Wir erwarten eine doppelte Dividende für ITM: höhere Umsätze aufgrund der globalen Reichweite von Linde und eine bessere Wettbewerbsposition, da sich das Unternehmen auf seine Kernkompetenz konzentrieren kann. Darüber hinaus wird Linde an einer großen Kapitalerhöhung (mindestens GBP 52 Mio.) teilnehmen und GBP 38 Mio. in ITM investieren. Linde wird damit ein strategischer Aktionär mit einem Anteil von rd. 20%. Die große Kapitalerhöhung wird sich auf max. GBP 58.8 Mio. belaufen, davon GBP 38 Mio. Linde, GBP 14 Mio. feste Platzierung bei bestehenden und neuen institutionellen Anlegern sowie GBP 6,8 Mio. offenes Angebot. Sie wird die neue Produktionsstätte mit einer jährlichen Endkapazität von 1.000 MW, die Entwicklung eines 5-MW-Elektrolysemoduls, die Erstfinanzierung des Joint Ventures und die Bereitstellung von Working Capital finanzieren. Angesichts der Tatsache, dass das Interesse am und die Aktivität im Wasserstoffmarkt im Laufe des Jahres erheblich zugenommen haben, rechnen wir mit einer hohen Nachfrage nach den zu GBp 40 angebotenen Aktien, was einem Rabatt von 18% auf den aktuellen Aktienkurs entspricht. In unserem Modell gehen wir von einer vollständigen Platzierung aus. Wir haben die endgültigen Zahlen für 2019 eingearbeitet und unsere kurzfristigen Prognosen aufgrund einer höheren Kostenstruktur und einer späteren Umsatzrealisierung nach IFRS 15 gesenkt. Wir haben unsere mittelfristigen Prognosen angehoben, um die verbesserten Aussichten widerzuspiegeln. ITM hat jetzt die Möglichkeit, ein weltweit führender Hersteller von Elektrolyseuren zu werden. Ein aktualisiertes DCF-Modell ergibt ein neues Kursziel von GBp 60 (zuvor: GBp 46). Nach dem starken Anstieg des Aktienkurses in den letzten Monaten liegt das Aufwärtspotenzial für unser Kursziel nun unter 25%. Wir stufen unsere Empfehlung daher von Kaufen auf Hinzufügen herab.

First Berlin – OpenLimit Holding AG Research Update (14.10.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu OpenLimit Holding AG (ISIN: CH0022237009) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 0,54 auf EUR 0,48.

Zusammenfassung
OpenLimit meldete H1-Zahlen, die in etwa unseren Erwartungen entsprachen. Obwohl der Umsatz mit €4,0 Mio. um 8% niedriger ausfiel, stieg das EBIT aufgrund strenger Kostendisziplin von €55 Tsd. auf €147 Tsd. Die wiederholte Verschiebung der Einführung des Smart Meter Gateway (SMGW) hat das Unternehmen veranlasst, die Guidance zu reduzieren. OpenLimit erwartet jetzt für das Jahr 2019 ca. €8 Mio. Umsatz und geht davon aus, dass ein positives EBIT erreichbar sein könnte. Die Zertifizierung des SMGW eines zweiten Lieferanten Ende September hat die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass der Rollout noch in diesem Jahr beginnen wird. Dies ist zumindest die Erwartung des für die Zertifizierung zuständigen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Wir erwarten nunmehr keinen relevanten Umsatzbeitrag aus dem SMGW-Rollout im Jahr 2019 und senken unsere Prognosen für das Jahr 2019E und die Folgejahre. Wir gehen jedoch davon aus, dass die bevorstehende Einführung des SMGW das Umsatzwachstum in 2020E und den folgenden Jahren beschleunigen wird. Ein aktualisiertes DCF-Modell ergibt ein neues Kursziel von €0,48 (zuvor: €0,54). Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung.

First Berlin – OpenLimit Holding AG Research Update (14/10/2019)

First Berlin Equity Research has published a research update on OpenLimit Holding AG (ISIN: CH0022237009). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his BUY rating and decreased the price target from EUR 0.54 to EUR 0.48.

Abstract
OpenLimit reported H1 figures which roughly matched our expectations. Although sales were 8% lower at €4.0m, EBIT increased from 55k to €147k due to strict cost discipline. The repeated postponement of the smart meter gateway (SMGW) rollout has caused the company to reduce guidance. OpenLimit now expects ca. €8m sales in 2019 and has indicated that positive EBIT may be achievable. However, the certification of a second supplier's SMGW at the end of September has increased the likelihood that the rollout will start still by the end of this year. This at least is the expectation of the Federal Office for Information Security (BSI), which is responsible for certification. We now do not expect a relevant revenue contribution from the SMGW rollout in 2019 and lower our forecasts for 2019E and the following years. But we expect the approaching SMGW rollout to drive brisk revenue growth in 2020E and the following years. An updated DCF model yields a new price target of €0.48 (previously: €0.54). We reiterate our Buy rating.

First Berlin – Expedeon AG Research Update (14/10/2019)

First Berlin Equity Research has published a research update on Expedeon AG (ISIN: DE000A2YN801). Analyst Christian Orquera reiterated his BUY rating and maintained his EUR 2.20 price target.

Abstract
Expedeon AG published H1/19 results. Revenues for H1/19 came in as expected and increased by 31% to €7.4m (FBe: €7.5m; H1/18: €5.6m). Reported EBITDA amounted to €274k, below our estimate of €800k. However, this position was affected by non-cash expenses of €812k related to the revaluation of earn-outs for the TGR acquisition. This revaluation was chiefly driven by the recovery of Expedeon's share price during H1/19. We note that in Q4/18 the company had booked a non-cash income of about €1.0m from the revaluation of acquisition earn-outs due to Expedeon's share price weakness. H1/19 EBITDA adjusted for non-cash items (earn-outs revaluations and share option charges) amounted to €1.2m and was above our estimate of €1.0m (H1/18 adj.: €0.2m). Following these overall positive results, we view the company on track to achieve its guidance for 2019 of double digit growth and an adjusted EBITDA higher than €2.0m. Based on unchanged estimates, we reiterate our Buy rating and €2.20 price target.

First Berlin – Expedeon AG Research Update (14.10.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Expedeon AG (ISIN: DE000A2YN801) veröffentlicht. Analyst Christian Orquera bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 2,20.

Zusammenfassung
Die Expedeon AG hat ihre Halbjahresergebnisse veröffentlicht. Die Umsatzerlöse stiegen erwartungsgemäß um 31% auf €7,4 Mio. (FBe: €7,5 Mio.; H1/18: €5,6 Mio.). Das berichtete EBITDA belief sich auf €274T und lag damit unter unserer Schätzung von €800T. Diese Position wurde jedoch durch nicht zahlungswirksame Aufwendungen in Höhe von €812T im Zusammenhang mit der Neubewertung von Earn-Outs für die TGR-Akquisition beeinflusst. Diese Neubewertung war hauptsächlich auf die Erholung des Aktienkurses von Expedeon in H1/19 zurückzuführen. Wir weisen darauf hin, dass das Unternehmen im Q4/18 einen nicht zahlungswirksamen Ertrag von rund €1,0 Mio. aus der Neubewertung von Akquisitions-Earn-Outs aufgrund der Kursschwäche von Expedeon verbucht hatte. Das um nicht zahlungswirksame Posten (Earn-Out-Neubewertungen und Aufwendungen für Aktienoptionen) bereinigte EBITDA des ersten Halbjahres 2019 betrug €1,2 Mio. und lag über unserer Schätzung von €1,0 Mio. (H1/18 bereinigt: €0,2 Mio.). Nach diesen insgesamt positiven Ergebnissen sehen wir das Unternehmen auf einem guten Weg, seine Prognose für 2019 mit einem zweistelligen Wachstum und einem bereinigten EBITDA von mehr als €2,0 Mio. zu erreichen. Basierend auf unveränderten Schätzungen bekräftigen wir unsere Kaufempfehlung und unser Kursziel von €2,20.

First Berlin – PNE AG Research Update (14.10.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu PNE AG (ISIN: DE000A0JBPG2) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine ADD-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 3,80 auf EUR 4,00.

Zusammenfassung
Die PNE AG hat eine Investorenvereinbarung unterzeichnet und unterstützt nun das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot von Morgan Stanley Infrastructure Partners (MSIP) in Höhe von €4,00 pro Aktie in bar. Der Angebotspreis entspricht einem Aufschlag von 31% auf den unbeeinflussten Aktienkurs (€3,05) vor Veröffentlichung der Ad-hoc-Mitteilung, die die Gespräche zwischen PNE und MSIP am 26. August 2019 erstmalig bestätigte. Wir halten €4,00 je Aktie für ein attraktives Angebot für die Aktionäre und gehen davon aus, dass die notwendigen 50% plus eine Aktie das Angebot annehmen werden. Nach einer erfolgreichen Übernahme beabsichtigt MSIP, die Zulassung der Aktien zum regulierten Markt zu widerrufen. Unser neues Kursziel liegt bei €4,00 (bisher: €3,80) und entspricht dem Übernahmeangebotspreis. Wir bestätigen unsere Hinzufügen-Empfehlung.

First Berlin – PNE AG Research Update (14/10/2019)

First Berlin Equity Research has published a research update on PNE AG (ISIN: DE000A0JBPG2). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his ADD rating and increased the price target from EUR 3.80 to EUR 4.00.

Abstract
PNE AG has signed an investment agreement and now supports the voluntary public takeover offer by Morgan Stanley Infrastructure Partners (MSIP) of €4.00 per share in cash. The offer price corresponds to a 31% premium in relation to the unaffected share price (€3.05) before the publication of the ad-hoc statement concerning the first confirmation of talks between PNE and MSIP on 26 August 2019. We believe €4.00 per share is an attractive offer for shareholders and assume that the necessary 50% plus one share will accept the offer. Following a successful takeover, MSIP intends withdraw the PNE AG shares from the regulated market. Our new price target is €4.00 (previously: €3.80) and corresponds to the takeover offer price. We reiterate our Add Rating.

First Berlin – ABO Wind AG Research Update (09/10/2019)

First Berlin Equity Research has published a research update on ABO Wind AG (ISIN: DE0005760029). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 22.00 to EUR 22.50.

Abstract
ABO Wind presented stable half-year figures on an annual basis. The company exceeded our estimates, as it, against our expectation, compensated for the weak German market with higher sales contributions from abroad. An H1 net profit of €5.2m means that ABO Wind has already reached 52% of full-year guidance, a net profit of approximately €10m. We are therefore confident that the company will achieve its guidance despite the persistently weak German market. More important than short-term financials are the long-term perspectives of the wind and solar power plants' developer. These continued to improve in the first half of the year as ABO Wind expanded its development pipeline by 3.5 GW to approx. 10 GW. The company continues to grow into the role of a global project developer and is currently active in 16 markets on four continents. We confirm our 2019E forecast and our growth assumptions for subsequent years. ABO Wind remains attractively valued with a 2020E P/E ratio of 8. An updated DCF model results in a slightly higher price target of €22.50 (previously: €22.00). We confirm our Buy recommendation.

First Berlin – ABO Wind AG Research Update (09.10.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu ABO Wind AG (ISIN: DE0005760029) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 22,00 auf EUR 22,50.

Zusammenfassung
ABO Wind hat im Jahresvergleich stabile Halbjahreszahlen vorgelegt. Das Unternehmen hat unsere Schätzungen damit übertroffen, da es entgegen unserer Annahme den schwachen deutschen Markt mit höheren Umsatzbeiträgen aus dem Ausland kompensiert hat. Ein H1-Nettoergebnis von €5,2 Mio. bedeutet, dass ABO Wind bereits 52% der Guidance für das Gesamtjahr, ein Nettogewinn von ca. €10 Mio., erreicht hat. Wir sind daher zuversichtlich, dass das Unternehmen seine Guidance trotz des anhaltend schwachen deutschen Marktes erreichen wird. Noch wichtiger als die kurzfristigen Finanzzahlen sind die langfristigen Perspektiven des Entwicklers von Wind- und Solarkraftwerken. Diese haben sich im ersten Halbjahr weiter verbessert, da ABO Wind ihre Entwicklungspipeline um 3,5 GW auf nunmehr ca. 10 GW erweitert hat. Das Unternehmen wächst damit weiter in die Rolle eines globalen Projektentwicklers hinein und ist gegenwärtig in 16 Märkten auf vier Kontinenten aktiv. Wir bestätigen unsere Prognose für 2019E und unsere Wachstumsannahmen für die Folgejahre. ABO Wind bleibt mit einem 2020E KGV von 8 attraktiv bewertet. Ein aktualisiertes DCF-Modell ergibt ein leicht höheres Kursziel von €22,50 (bisher: €22,00). Wir bekräftigen unsere Kaufempfehlung.