First Berlin – CR Capital AG Research Update (17/09/2021)

First Berlin Equity Research has published a research update on CR Capital AG (ISIN: DE000A2GS625). Analyst Ellis Acklin reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 37.00 to EUR 58.00.

Abstract
A number of industries and sectors are struggling in the pandemic-world, but CR Capital's prospects remain excellent, thanks to its position in Germany's affordable housing segment and a recent move into the world of private equity. The fully-owned Terrabau has a full pipeline of over 600 units, and operations have continued largely unhampered during the crisis. H1/21 reporting was highlighted by €62m in net income and NAVPS of €62.5. CR Capital now reports as an investment entity according to IFRS 10. We thus value the company with a discounted dividend model (DDM) and arrive at a €58 price target (old: €37). We remain Buy-rated on CR Capital.

First Berlin – CR Capital AG Research Update (17.09.2021)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu CR Capital AG (ISIN: DE000A2GS625) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 37,00 auf EUR 58,00.

Zusammenfassung
Eine Reihe von Branchen und Sektoren haben in der Pandemie zu kämpfen, aber die Aussichten von CR Capital bleiben dank seiner Position im deutschen Segment ?bezahlbarer Wohnraum? und dem jüngsten Einstieg in die Welt des Private Equity hervorragend. Die Terrabau Tochter (100%) verfügt über eine volle Pipeline von über 600 Wohneinheiten, und der Betrieb wurde während der Krise weitgehend ungehindert fortgesetzt. Im Sechsmonatsbericht ist der Nettogewinn von €62 Mio. und der NAVPS von €62,5 hervorzuheben. CR Capital bilanziert nun als Investmentgesellschaft nach IFRS 10. Wir bewerten das Unternehmen daher mit einem Discounted-Dividend-Modell (DDM), was ein neues Kursziel von €58 (zuvor: €37) ergibt. Unsere Empfehlung bleibt Kaufen.

First Berlin – Cyxone AB Research Update (17/09/2021)

First Berlin Equity Research has published a research update on Cyxone AB (ISIN: SE0007815428). Analyst Christian Orquera reiterated his BUY rating and maintained his SEK 16.00 price target.

Abstract
Cyxone has published H1/21 results which were roughly as expected. EBIT came in at SEK-20.1m, close to our estimate of SEK-21.0m (H1/20: SEK-24.4m). In addition, the two main R&D drug candidates, Rabeximod for COVID-19 and rheumatoid arthritis (RA), and T20K for multiple sclerosis (MS) are making good progress. The company announced the completion of Rabeximod's phase II study in COVID-19 patients and plans to publish the results by the end of Q3 2021. Cyxone downsized the investigated patient population from the original plan of 300 to 90. The smaller sample size will be sufficient to provide the required statistical power. This measure compensated for a slowdown of the recruitment rate due to a falling number of COVID-19 hospitalised patients during the summer. Rabeximod's phase IIb study in RA is on track to start in Q4 2021. Cyxone also entered into a research collaboration with Prof. Christian Gruber, the inventor of T20K, and Prof. Gernot Schabbauer, an expert in MS animal models from the Medical University of Vienna. They will conduct a deep study of T20K's mode of action and the distribution of the compound in the body in connection with its optimal administration form (oral or subcutaneous). The preclinical study readout is planned for mid-2022. Based on unchanged estimates, we reiterate our Buy rating and SEK16.00 price target.

First Berlin – Cyxone AB Research Update (17.09.2021)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Cyxone AB (ISIN: SE0007815428) veröffentlicht. Analyst Christian Orquera bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von SEK 16,00.

Zusammenfassung
Cyxone hat die Ergebnisse für H1/21 veröffentlicht, die in etwa unseren Erwartungen entsprachen. Das EBIT belief sich auf -20,1 Mio. SEK und lag damit nahe an unserer Schätzung von -21,0 Mio. SEK (H1/20: -24,4 Mio. SEK). Darüber hinaus machen die beiden wichtigsten F&E-Medikamentenkandidaten, Rabeximod für COVID-19 und rheumatoide Arthritis (RA) und T20K für Multiple Sklerose (MS), gute Fortschritte. Das Unternehmen gab den Abschluss der Phase-II-Studie von Rabeximod bei COVID-19-Patienten bekannt und plant, die Ergebnisse bis Ende des dritten Quartals 2021 zu veröffentlichen. Cyxone verkleinerte die untersuchte Patientenpopulation von ursprünglich 300 auf 90. Die geringere Stichprobengröße wird ausreichen, um die erforderliche statistische Aussagekraft zu erreichen. Mit dieser Maßnahme wurde eine Verlangsamung der Rekrutierungsrate aufgrund einer sinkenden Zahl von COVID-19-Patienten, die im Sommer ins Krankenhaus eingewiesen wurden, kompensiert. Der Start der Phase-IIb-Studie von Rabeximod bei RA ist für das 4. Quartal 2021 geplant. Cyxone ging auch eine Forschungskooperation mit Prof. Christian Gruber, dem Erfinder von T20K, und Prof. Gernot Schabbauer, einem Experten für MS-Tiermodelle von der Medizinischen Universität Wien, ein. Sie werden die Wirkungsweise von T20K und die Verteilung des Wirkstoffs im Körper in Verbindung mit der optimalen Darreichungsform (oral oder subkutan) eingehend untersuchen. Der Abschluss der präklinischen Studie ist für Mitte 2022 geplant. Auf der Grundlage unveränderter Schätzungen bekräftigen wir unsere Kaufempfehlung und unser Kursziel von 16,00 SEK.

First Berlin – clearvise AG Research Update (14.09.2021)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu clearvise AG (ISIN: DE000A1EWXA4) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 3,40.

Zusammenfassung
clearvise hat H1-Zahlen berichtet, die wie erwartet aufgrund deutlich schwächerer Windverhältnisse signifikant unter den Vorjahreswerten lagen. Trotzdem lag der operative Cashflow mit €15,8 Mio. nur unwesentlich unter dem H1/20-Betrag. Das erste Halbjahr war geprägt durch einen umfangreichen Portfolioausbau von 151 MW auf 199 MW (+32%). Neben einem französischen Windprojekt (12 MW) wurde ein deutsches Solarportfolio mit 36 MWp erworben, das bereits 3 GWh zur Stromproduktion beitrug. Zwei Kapitalerhöhungen zur Wachstums-finanzierung spülten €20,7 Mio. in die Kasse. Mit einem Barmittelbestand von €32 Mio. zum Ende des ersten Halbjahres ist clearvise finanziell gut gerüstet, um den Expansionskurs fortzusetzen. Das Unternehmen hat seine Guidance-Bandbreite für 2021 (Umsatz: €34,4 - €38,4 Mio., EBITDA €23,3 - €27,4 Mio.) bestätigt. Da die schwachen H1-Zahlen bereits weitgehend in unseren Schätzungen berücksichtigt waren, halten wir an unserer Prognose für 2021 fest. Ein aktualisiertes DCF-Modell ergibt weiterhin ein Kursziel von €3,40. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung.

First Berlin – clearvise AG Research Update (14/09/2021)

First Berlin Equity Research has published a research update on clearvise AG (ISIN: DE000A1EWXA4). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his BUY rating and maintained his EUR 3.40 price target.

Abstract
clearvise has reported H1 figures that, as expected, were significantly below the previous year's numbers due to much weaker wind conditions. Nevertheless, operating cash flow of €15.8m was only slightly below the H1/20 figure. The first half of the year was characterised by an extensive portfolio expansion from 151 MW to 199 MW (+32%). In addition to a French wind project (12 MW), a German solar portfolio with 36 MWp was acquired and already contributed 3 GWh to electricity production. Two capital increases topped up the coffers with €20.7m to finance growth. With a cash position of €32m at the end of the first half of the year, clearvise is financially well equipped to continue its expansion. The company has confirmed its guidance range for 2021 (revenue: €34.4m - €38.4m, EBITDA €23.3m - €27.4m). As the weak H1 figures were already largely factored into our forecasts, we maintain our 2021 estimate. An updated DCF model still yields a €3.40 price target. We confirm our Buy recommendation.

First Berlin – 2G Energy AG Research Update (10.09.2021)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu 2G Energy AG (ISIN: DE000A0HL8N9) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine ADD-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 109,00 auf EUR 111,00.

Zusammenfassung
2G Energy hat Halbjahreszahlen vorgelegt und eine Telefonkonferenz abgehalten. Der Umsatz stieg um 25% J/J auf €107 Mio. und lag damit über unserer Prognose von €96 Mio. Allerdings kämpft 2G nicht mehr nur mit pandemiebedingten Einschränkungen, sondern seit Mitte Mai auch mit Verwerfungen auf den Beschaffungsmärkten, was sich in einer niedrigeren Gesamtleistung (€112 Mio. versus €116 Mio. in H1/20) widerspiegelt. Das EBIT lag mit €2,3 Mio. auf Vorjahresniveau. Zur Abmilderung der Lieferengpässe hat 2G ein umfangreiches Beschaffungsprogramm gestartet. Das Jahresproduktionsziel sieht 2G daher nicht gefährdet und hat ihre Guidance für 2021 (Umsatz: €250-€260 Mio., EBIT-Marge: 6,0%-7,5%) bestätigt. Wir halten an unserer Prognose für 2021 vorläufig fest, können aber nicht ausschließen, dass die Verwerfungen auf den Beschaffungsmärkten die Marge in H2 beeinträchtigen. Für 2022 gehen wir davon aus, dass ein Abklingen der Pandemie in den Industrieländern auch zu einer Normalisierung auf der Beschaffungsseite führt. Der seit Jahresbeginn bis Ende Juli um 10% J/J auf €105 Mio. gestiegene Auftragseingang zeigt, dass die Nachfrage nach KWK-Lösungen weiter anzieht. Wir rechnen mit einer Fortsetzung dieses Trends. Insbesondere in Deutschland sehen wir aufgrund der sich auftuenden Stromlücke durch den Atom- und Kohleausstieg großes Absatzpotenzial für 2Gs gasbasierte KWK-Lösungen, die schon heute wasserstofffähig sind. Ein aktualisiertes DCF-Modell ergibt ein neues Kursziel von €111 (bisher: €109). Wir bestätigen unsere Hinzufügen-Empfehlung.

First Berlin – 2G Energy AG Research Update (10/09/2021)

First Berlin Equity Research has published a research update on 2G Energy AG (ISIN: DE000A0HL8N9). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his ADD rating and increased the price target from EUR 109.00 to EUR 111.00.

Abstract
2G Energy has reported half-year figures and held a conference call. Revenue increased by 25% y/y to €107m - above our forecast of €96m. However, 2G is no longer struggling only with pandemic-related constraints, but since mid-May also with supply chain problems, which is reflected in lower total output (€112m vs. €116m in H1/20). EBIT was at the previous year's level of €2.3m. To mitigate the supply bottlenecks, 2G has launched an extensive procurement programme. Therefore, 2G does not see its annual production target at risk and has confirmed its guidance for 2021 (revenue: €250-€260m, EBIT margin: 6.0%-7.5%). We maintain our forecast for 2021 for the time being, but cannot rule out that the supply chain problems will impact the margin in H2. For 2022, we assume that an abatement of the pandemic in the industrialised countries will lead to a normalisation on the procurement side. The 10% y/y increase in order intake to €105m since the beginning of the year until the end of July shows that demand for CHP solutions continues to pick up. We expect this trend to continue. In Germany in particular, we see great sales potential for 2G's hydrogen-ready gas-based CHP solutions due to the emerging electricity gap caused by the nuclear and coal phase-out. An updated DCF model yields a new price target of €111 (previously: €109). We confirm our Add recommendation.

First Berlin – HAEMATO AG Research Update (08/09/2021)

First Berlin Equity Research has published a research update on HAEMATO AG (ISIN: DE000A289VV1). Analyst Ellis Acklin reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 49.00 to EUR 50.00.

Abstract
Six month reporting featured a strong increase in sales and earnings that beat FBe by a wide margin, due to the inclusion of antigen test-kit sales that we had not factored into our numbers. A continually improving product mix that now includes M1 Select cosmetics sales to augment core parallel trade and wholesale activities also propelled the good performance. H1 revenue grew 31% on annualised basis to €152m, while EBIT was up nearly fivefold to €7.2m, owing largely to a surge in the gross margin to 11.3%. The company upped guidance, and we increase 2021 FBe on the H1 results. Our price target moves to €50 (old: €49), and we maintain our Buy rating.

First Berlin – HAEMATO AG Research Update (08.09.2021)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu HAEMATO AG (ISIN: DE000A289VV1) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 49,00 auf EUR 50,00.

Zusammenfassung
Der Sechsmonatsbericht zeigte eine starke Umsatz- und Ergebnissteigerung, die FBe bei weitem übertraf, da wir die Verkäufe von Antigen-Testkits nicht in unserer Schätzung berücksichtet hatten. Ein sich kontinuierlich verbessernder Produktmix, der nun auch den Umsatz von M1 Select-Kosmetik umfasst, um die Kernaktivitäten des Parallel-Imports und des Großhandels zu ergänzen, trug ebenfalls zu der guten Entwicklung bei. Der Umsatz im ersten Halbjahr stieg auf Jahresbasis um 31% auf €152 Mio., während sich das EBIT auf €7,2 Mio. fast verfünffachte, was hauptsächlich auf einen Anstieg der Bruttomarge auf 11,3% zurückzuführen ist. Das Unternehmen hat die Guidance angehoben, und wir erhöhen unsere Prognose für 2021 nach den H1-Ergebnissen. Unser Kursziel steigt auf €50 (zuvor: €49), und wir behalten unsere Kaufempfehlung bei.