First Berlin – OpenLimit Holding AG Research Update (24.09.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu OpenLimit Holding AG (ISIN: CH0022237009) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 0,50.

Zusammenfassung
OpenLimit hat H1-Zahlen berichtet, die über den Vorjahreszahlen und unseren Erwartungen lagen. Der Umsatz stieg 20% J/J auf €4,4 Mio. und das EBIT war leicht positiv. Das Unternehmen generierte einen positiven freien Cashflow von €0,3 Mio. Zwar bewerten wir diese Entwicklung positiv, senken aber unsere Schätzungen für das Gesamtjahr und die Folgejahre, da die lange erwartete Smart Meter Gateway (SMGW) -Zertifizierung sich weiter verzögert. Wir rechnen nunmehr mit der Zertifizierung in Q4 und damit kaum mit SMGW-Umsatz in diesem Jahr. Da der Rollout in Q1/19 beginnen sollte, gehen wir davon aus, dass die Marktdurchdringung in 2019 langsamer vonstatten geht als bisher angenommen. Trotz der Verzögerung sehen wir OpenLimit / PPC in einer ausgezeichneten Position, um einen Marktanteil von ca. 30% im SMGW-Markt zu erreichen. Die Zertifizierung sollte der nächste Kurstreiber sein. Trotz niedrigerer Schätzungen ergibt unser DCF-Modell weiterhin ein Kursziel von €0,50. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung.

First Berlin – OpenLimit Holding AG Research Update (24/09/2018)

First Berlin Equity Research has published a research update on OpenLimit Holding AG (ISIN: CH0022237009). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his BUY rating and maintained his EUR 0.50 price target.

Abstract
OpenLimit reported H1 figures above the previous year's results and our estimates. Sales increased 20% y/y to €4.4m and EBIT was slightly positive. The company generated a positive free cash flow of €0.3m. We appreciate this positive development, but nevertheless slightly lower our forecasts for this year and the following years as the long-awaited smart meter gateway (SMGW) certification faces a further delay. We now expect certification in Q4 and thus hardly any SMGW revenues this year. As the rollout looks set to start in Q1/19 we believe that market penetration in 2019 will be slower than previously forecast. Despite the delay, we still believe that OpenLimit / PPC are in an excellent position to gain ca. 30% market share in the SMGW market. We expect that the SMGW certification will be the next share price driver. Despite lower forecasts our DCF model still yields a €0.50 price target. We reiterate our Buy rating.

First Berlin – aventron AG Research Update (18.09.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu aventron AG (ISIN: CH0023777235) veröffentlicht. Analyst Dr Karsten von Blumenthal bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von CHF 13,00 auf CHF 13,50.

Zusammenfassung
aventrons endgültige H1-Zahlen bestätigen die vorläufigen Zahlen. Umsatz und EBIT wuchsen um 26% J/J. Der Nettogewinn verdoppelte sich auf CHF 6,4 Mio. Nach den sehr starken H1-Zahlen hat das Unternehmen die Guidance für das laufende Jahr beim Umsatz auf CHF 90 Mio. (bisher: CHF 85 Mio.) erhöht und geht weiter von einer EBIT-Marge von 30% aus. Wir erhöhen erneut unsere Schätzungen. Ein aktualisiertes DCF-Modell ergibt ein neues Kursziel von CHF 13,50 (bisher: CHF 13,00). Wir bekräftigen unsere Kaufempfehlung.

First Berlin – aventron AG Research Update (18/09/2018)

First Berlin Equity Research has published a research update on aventron AG (ISIN: CH0023777235). Analyst Dr Karsten von Blumenthal reiterated his BUY rating and increased the price target from CHF 13.00 to CHF 13.50.

Abstract
aventron's final H1 numbers confirm the preliminary figures. Sales and EBIT grew by 26% y/y. Net profit doubled to CHF 6.4m. Following the very strong H1 figures, the company increased guidance for the current year to CHF 90m (previously: CHF 85m) and continues to expect an EBIT margin of 30%. We have raised our estimates again. An updated DCF model results in a new price target of CHF 13.50 (previously: CHF 13.00). We confirm our Buy recommendation.

First Berlin – European Lithium Limited Research Update (17/09/2018)

First Berlin Equity Research has published a research update on European Lithium Limited (ISIN: AU000000EUR7). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 0.19 to EUR 0.22.

Abstract
European Lithium (EUR) has announced that it has secured AUD10m in financing from the investor MEFI L.P. (Magna) of which AUD2.5m is available for immediate draw down. The money will be used to finance the definitive feasibility study (DFS) of the Wolfsberg Lithium Project, which is expected to be completed in April 2019. We expect these funds to strengthen EUR's position in ongoing negotiations with potential offtake partners. EUR has also stated that it is considering moving its primary listing from Sydney to Vienna. Given that the project is located in Austria, this move makes good sense in our view in terms of consolidating support from Austrian and wider European financial and political circles. EUR has opted to produce lithium hydroxide rather than the more commonly produced lithium carbonate because lithium battery manufacture is shifting towards increased use of nickel and reduced use of cobalt. This trend requires the use of lithium hydroxide rather than lithium carbonate. According to Benchmark Mineral Intelligence (BMI), usage of lithium hydroxide will grow 2.5 times faster than lithium carbonate. Our long term lithium hydroxide price assumption is almost unchanged on our May study at over USD18,000/tonne. We have raised our price target from €0.19 to €0.22 mainly because of the 5% appreciation of the US Dollar against the Australian Dollar since May. We maintain our Buy recommendation.

First Berlin – European Lithium Limited Research Update (17.09.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu European Lithium Limited (ISIN: AU000000EUR7) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 0,19 auf EUR 0,22.

Zusammenfassung
European Lithium (EUR) hat bekannt gegeben, dass es eine Finanzierung in Höhe von AUD 10 Mio. von dem Investor MEFI L.P. (Magna) erhalten hat, wovon AUD 2,5 Mio. zur sofortigen Inanspruchnahme bereitstehen. Das Geld wird zur Finanzierung der endgültigen Machbarkeitsstudie (DFS) des Wolfsberg-Lithiumprojekts verwendet, die voraussichtlich im April 2019 abgeschlossen wird. Wir erwarten, dass diese Finanzmittel die Position von EUR in laufenden Verhandlungen mit potenziellen Abnahmepartnern stärken werden. EUR hat auch erklärt, dass sie erwägt, ihr primäres Listing von Sydney nach Wien zu verlegen. Da das Projekt in Österreich lokalisiert ist, ist dieser Schritt aus unserer Sicht sinnvoll, um die Unterstützung durch österreichische und europäische Finanz- und Politikkreise zu verstärken. Die EUR hat sich dafür entschieden, Lithiumhydroxid anstelle des häufiger produzierten Lithiumkarbonats zu produzieren, da sich die Herstellung von Lithiumbatterien zunehmend auf Nickel und weniger auf Kobalt konzentriert. Dieser Trend erfordert die Verwendung von Lithiumhydroxid anstelle von Lithiumkarbonat. Laut Benchmark Mineral Intelligence (BMI) wird die Verwendung von Lithiumhydroxid 2,5-mal schneller wachsen als die von Lithiumcarbonat. Unsere langfristige Lithiumhydroxidpreisannahme ist im Vergleich zu unserer Mai-Studie bei über USD18.000/t fast unverändert geblieben. Wir haben unser Kursziel von 0,19€ auf 0,22€ angehoben, hauptsächlich wegen der 5%-igen Aufwertung des US-Dollar gegenüber dem australischen Dollar seit Mai. Wir behalten unsere Kaufempfehlung bei.

First Berlin – Formycon AG Research Update (14/09/2018)

First Berlin Equity Research has published a research update on Formycon AG (ISIN: DE000A1EWVY8). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and maintained his EUR 53.00 price target.

Abstract
Q2/18 revenue of €10.9m (Q2/17: €4.6m) and EBIT of €1.6m (Q2/17: €-2.2m) were well above our forecasts of €6.0m and €-0.7m respectively because development on FYB202 carried out in Q1/18 was not invoiced until Q2/18. Reported Q1/18 revenue of €13.7m and EBIT of €6.7m were boosted by an €8.5m credit relating to past investment in FYB202. Stripping out this credit Q1/18 revenue and EBIT would have been €5.2m and €-1.8m respectively. We had expected figures close to this level in Q2/18. But the fact that the service contract with FYB202 partner Aristo Pharma was not signed until Q2/18 meant that Q2/18 revenue and profit benefited from development work done by Formycon on FYB202 in Q1/18. H1/18 revenue was €24.6m (H1/17: €8.0m). Management has raised full year revenue guidance from €35m to €36-40m implying average quarterly revenues during H2/18 of €5.7m to €7.7m. Full year profit guidance is now for "a clearly positive result" (previously: "a significantly positive result"). We have revised up our 2018 revenue forecast to €36.0m (previously: €35.0m) but have not altered our net profit forecast of €4.2m. Our projections for subsequent years are unchanged as is our price target at €53.0. We maintain our Buy recommendation.

First Berlin – Formycon AG Research Update (14.09.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Formycon AG (ISIN: DE000A1EWVY8) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 53,00.

Zusammenfassung
Der Q2/18-Umsatz von €10,9 Mio. (Q2/17: €4,6 Mio.) und das EBIT von €1,6 Mio. (Q2/17: €-2,2 Mio.) lagen deutlich über unseren Prognosen von €6,0 Mio. bzw. €-0,7 Mio., da die Entwicklung von FYB202, welche in Q1/18 durchgeführt wurde, erst im Q2/18 in Rechnung gestellt wurde. Der berichtete Umsatz von €13,7 Mio. im ersten Quartal, und das EBIT in Höhe von €6,7 Mio. wurden durch eine Gutschrift in Höhe von €8,5 Mio. im Zusammenhang mit früheren Investitionen in FYB202 gestärkt. Ohne diesen Kredit wäre ein Q1/18 Umsatz und EBIT von €5,2 Mio. bzw. € -1,8 Mio. erreicht worden. Wir hatten Q2/18-Zahlen nahe dieses Niveaus erwartet. Die Tatsache, dass der Servicevertrag mit dem FYB202-Partner Aristo Pharma erst im Q2/18 unterzeichnet wurde, hat jedoch dazu geführt, dass im Q2/18 Umsatz und Gewinn von der Entwicklungsarbeit von Formycon in Bezug auf FYB202 in Q1/18 profitiert hat. Der Umsatz in H1/18 betrug €24,6 Mio. (H1/17: €8,0 Mio.). Das Management hat die Umsatzprognose für das Gesamtjahr von €35 Mio. auf €36-40 Mio. erhöht, was einen durchschnittlichen Quartalsumsatz in H2/18 von €5,7 Mio. bis €7,7 Mio. impliziert. Die Gewinnguidance für das Gesamtjahr lautet nun "ein bedeutend positives Ergebnis" (zuvor: "ein signifikant positives Ergebnis"). Wir haben unsere Umsatzprognose für 2018 auf €36,0 Mio. (zuvor: €35,0 Mio.) angehoben aber erwarten nach wie vor einen Nettogewinn von €4,2 Mio. Unsere Prognosen für die Folgejahre sind ebenso unverändert wie unser Kursziel von €53,0. Wir behalten unsere Kaufempfehlung bei.

First Berlin – HAEMATO AG Research Update (13.09.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu HAEMATO AG (ISIN: DE0006190705) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 7,70 auf EUR 7,60.

Zusammenfassung
Der Halbjahresbericht zeigte stetiges Umsatzwachstum und kräftige Gewinne, die auf der guten Geschäftsdynamik in H2/17 aufbauen. Der Umsatz stieg 3,6% J/J auf €144 Mio. (FBe: €148 Mio.). Aufgrund des gegenüber unserer Schätzung niedrigeren Umsatzes lag der Bruttogewinn knapp unter unserer Prognose. Die Bruttomarge (7,3%) war sogar leicht höher als unsere Erwartung und verbesserte sich um 20 Basispunkte im Vergleich zum H2/17. HAEMATO erwirtschaftete einen Nettogewinn von €5,0 Mio. in H1 und verfügt über ausreichende liquide Mittel, um im dritten Quartal die Dividende von €0,30 an die Aktionäre auszuschütten. Unser aktualisiertes DCF-Modell, das die Verwässerung der neusten Kapitalerhöhung einbezieht, ergibt ein Kursziel von €7,60 (alt: €7,70). Wir behalten unsere Kaufempfehlung bei.

First Berlin – HAEMATO AG Research Update (13/09/2018)

First Berlin Equity Research has published a research update on HAEMATO AG (ISIN: DE0006190705). Analyst Ellis Acklin reiterated his BUY rating and decreased the price target from EUR 7.70 to EUR 7.60.

Abstract
Six month reporting showed steady top line growth and strong earnings building upon the good business momentum in H2/17. Revenues rose 3.6% Y/Y to €144m (FBe: €148m). Gross profit was just below our estimate on the moderate revenue shortfall to our target; however, the gross margin (7.3%) was in line with our target and improved 20 basis points on the H2/17 result. HAEMATO generated net income (NI) of €5.0m for the period and has ample cash to pay out the €0.30 dividend to shareholders in the third quarter. Our updated DCF model, which includes the dilution from the recent cap hike, yields a €7.60 price target (old: €7.70). Our rating remains Buy.