First Berlin – Pharming Group NV Research Update (16.01.2020)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Pharming Group NV (ISIN: NL0010391025) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 1,90 auf EUR 2,00.

Zusammenfassung
Pharming wird den Erlös aus der Emission ihrer Wandelanleihe in Höhe von €125 Mio. zur Rückzahlung bestehender, teurerer Schulden, zum Ausbau der Produktionskapazität und zur Stärkung der Vertriebskapazität verwenden. Neuakquisitionen/Einlizenzierungen nach dem Vorbild des Leniolisib-Deals vom vergangenen August sind ebenfalls möglich. Wenn dies gelingt, wird der Vertrieb weitere Produkte neben Ruconest vermarkten können. Die Rückzahlung des an Orbimed ausstehenden Darlehens in Höhe von USD56 Mio. (€50 Mio.) senkt den Zinssatz für diese Schulden von 12-13% auf 3% und spiegelt die Fortschritte wider, die Pharming seit der Aufnahme des Orbimed-Darlehens in Q2/17 erzielt hat. Die Verwässerung durch die Eigenkapitalkomponente dieses Wandelanleihens tritt erst dann ein, wenn der Aktienkurs €2,00 erreicht, was der Höhe unseres Kursziels entspricht. Wir haben unsere Prognosen nach oben angepasst, um die kürzlich von Sobi (Swedish Orphan Biovitrum AB) erworbenen Vermarktungsrechte für weitere Länder sowie die wahrscheinliche Verbesserung der Rentabilität aufgrund der Hinzufügung neuer Produktionskapazitäten zu niedrigeren Kosten zu berücksichtigen. Den fairen Wert der Pharming-Aktie sehen wir nun bei €2,00 (bisher: €1,90). Wir behalten unsere Kaufempfehlung bei.

First Berlin – Pharming Group NV Research Update (16/01/2020)

First Berlin Equity Research has published a research update on Pharming Group NV (ISIN: NL0010391025). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 1.90 to EUR 2.00.

Abstract
Pharming is to use the proceeds of its €125m convertible bond issue to repay existing more expensive debt, expand its production capacity and strengthen its marketing effort. New acquisitions/in-licensing agreements along the lines of last August's Leniolisib deal are also possible, and if successful will give the sales force additional product to market besides Ruconest. Repayment of the USD56m (€50m) loan outstanding to Orbimed lowers the interest rate on this debt from 12-13% to 3% and reflects the progress made by Pharming since the Orbimed loan was taken out in Q2/17. Meanwhile, dilution from the equity component of the convertible does not kick in until the share price reaches €2.00 which is the same level as our price target. We have adjusted our forecasts upward to take account of the recent acquisition of marketing rights to additional countries previously held by Sobi (Swedish Orphan Biovitrum AB) and also the likely improvement in profitability stemming from the addition of new lower cost manufacturing capacity. We now see fair value for the Pharming share at €2.00 (previously: €1.90). We maintain our Buy recommendation.

First Berlin – Godewind Immobilien AG Research Update (08/01/2020)

First Berlin Equity Research has published a research update on Godewind Immobilien AG (ISIN: DE000A2G8XX3). Analyst Ellis Acklin reiterated his BUY rating and maintained his EUR 6.00 price target.

Abstract
Godewind (GWD) refinanced Frankfurt Airport Center (FAC) with a redemption-free loan agreement for €130m. The new facility features a six year maturity and a 1.2% coupon compared to the old €92m loan at 1.87%. The improved terms owe to the successful vacancy reduction at FAC from 18% at acquisition to 3.8%. This drove some 39% in revaluation uplift since the property was acquired in December 2018 for €168m. The deal strengthens earnings and the capital structure, while creating financial flexibility for further growth. Our rating remains Buy with a €6 price target.

First Berlin – Godewind Immobilien AG Research Update (08.01.2020)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Godewind Immobilien AG (ISIN: DE000A2G8XX3) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 6,00.

Zusammenfassung
Godewind (GWD) hat das Frankfurt Airport Center (FAC) mit einem tilgungsfreien Darlehensvertrag über €130 Mio. refinanziert. Das neue Darlehen hat eine Laufzeit von sechs Jahren und einen Zinssatz von 1,2% verglichen mit dem alten Kredit in Höhe von €92 Mio. (1,87%). Die verbesserten Konditionen sind auf den erfolgreichen Leerstandsabbau beim FAC von 18% zur Zeit der Akquisition auf 3,8% zurückzuführen. Dies führte seit dem Erwerb des Bürokomplexes im Dezember 2018 für €168 Mio. zu einem Anstieg der Neubewertung um 39%. Der Deal stärkt die Ertrags- und Kapitalstruktur und schafft finanzielle Flexibilität für weiteres Wachstum. Unsere Empfehlung bleibt Kaufen mit einem Kursziel von €6,00.

First Berlin – Energiekontor AG Research Update (19.12.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Energiekontor AG (ISIN: DE0005313506) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine ADD-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 22,50 auf EUR 22,30.

Zusammenfassung
Energiekontor geht mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass sie ihre EBT-Prognose für 2019 von ca. €10 Mio. aufgrund einer Verzögerung beim Bau eines Windparks nicht erreicht. Im schlimmsten Fall könnte sich das EBT auf einen niedrigen einstelligen Millionen-Euro-Betrag belaufen (FBe: ca. €2 Mio.). Das sieht zwar unschön aus, es handelt sich aber lediglich um eine Verschiebung des Gewinns in das Jahr 2020. Wir senken daher unsere EBT-Prognose für 2019 von €10 Mio. auf €2 Mio. und erhöhen die EBT-Schätzung für 2020 von €20 Mio. auf €28 Mio. Wir weisen darauf hin, dass unsere Prognose für 2020 von der Vergabe von Windparkprojekten in den deutschen Onshore-Windausschreibungen im Dezember 2019 und / oder Februar 2020 abhängt. Eine aktualisierte Sum of the Parts-Bewertung ergibt ein etwas niedrigeres Kursziel von €22,30 (bisher: €22,50). Wir bestätigen unser Hinzufügen-Rating.

First Berlin – Energiekontor AG Research Update (19/12/2019)

First Berlin Equity Research has published a research update on Energiekontor AG (ISIN: DE0005313506). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his ADD rating and decreased the price target from EUR 22.50 to EUR 22.30.

Abstract
Energiekontor sees a high likelihood that its 2019 EBT guidance of ca. €10m will not be reached due to a delay in the construction of a wind farm. In a worst case scenario, EBT could amount to a low single-digit million euro amount (FBe: ca. €2m). Although the optics looks bad, it is only a postponement of profits into 2020. We thus lower our 2019 EBT forecast from €10m to €2m, but increase the 2020 EBT estimate from €20m to €28m. We note that our 2020 forecast depends on wind farm project awards in the December 2019 and/or February 2020 German onshore wind tenders. An updated sum of the parts valuation yields a slightly lower price target of €22.30 (previously: €22.50). We reiterate our Add rating.

First Berlin – Media and Games Invest plc Research Update (18.12.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Media and Games Invest plc (ISIN: MT0000580101) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 2,10.

Zusammenfassung
Der Neunmonatsbericht für die Tochtergesellschaft von Media and Games Invest, die gamigo AG, wies ein starkes Umsatz- und Ergebniswachstum aus, das nahe an unseren Prognosen war. Der Umsatz stieg auf Jahresbasis um 35%, während das EBITDA im Jahresvergleich um 63% zulegte. MGI gab außerdem bekannt, dass seine Tochtergesellschaft PubNative das Entwicklungsteam sowie die Software-Assets der TVSMILES GmbH übernommen hat, um ihre Supply-Side-Plattform zu stärken. Die gute gamigo 9M-Performance gibt uns Vertrauen in unsere Ziele für das Gesamtjahr, und das Unternehmen setzt seine externe Wachstumsstrategie fort. Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung und unser Kursziel von €2,10.

First Berlin – Media and Games Invest plc Research Update (18/12/2019)

First Berlin Equity Research has published a research update on Media and Games Invest plc (ISIN: MT0000580101). Analyst Ellis Acklin reiterated his BUY rating and maintained his EUR 2.10 price target.

Abstract
Nine month reporting for Media and Games Invest subsidiary, gamigo AG, showed strong revenue and earnings growth close to our forecasts. The top line climbed 35% on an annualised basis, while EBITDA grew some 63% Y/Y. MGI also announced that its subsidiary, PubNative, acquired the development team and software assets from TVSMILES GmbH to bolster its supply side platform. The good 9M gamigo performance gives us confidence in our full year targets, and the company continues to execute its external growth strategy. We reiterate our Buy rating and €2.1 price target.

First Berlin – publity AG Research Update (03/12/2019)

First Berlin Equity Research has published a research update on publity AG (ISIN: DE0006972508). Analyst Ellis Acklin upgraded the stock to BUY and increased the price target from EUR 44.00 to EUR 55.00.

Abstract
H2 headlines were focused on the ramp-up of publity's landlord operations, which now run through PREOS Real Estate AG. publity now holds a 93% stake in the commercial landlord. PREOS kicked off an aggressive growth strategy this year and is on track to control >€0.7bn in German office properties by YE19. Plus, publity recently announced a significant boost in AuM (assets under management), which are expected to reach €7bn by YE20 (now: €5.5bn). We have adjusted our forecasts to reflect the expansion of landlord operations and the increase in AuM fees. Our price target moves to €55 (old: €44), and we upgrade the stock to Buy (old: Add).

First Berlin – publity AG Research Update (03.12.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu publity AG (ISIN: DE0006972508) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin stuft die Aktie auf BUY herauf und erhöht das Kursziel von EUR 44,00 auf EUR 55,00.

Zusammenfassung
Die H2-Schlagzeilen konzentrierten sich auf den Ausbau des Vermietergeschäfts, das nun über die PREOS Real Estate AG abgewickelt wird. publity ist nunmehr zu 93% am gewerblichen Immobilienvermieter beteiligt. PREOS startete in diesem Jahr eine aggressive Wachstumsstrategie und ist auf dem besten Weg, bis Ende 2019 ein Portfolio an deutschen Büroimmobilien von über €0,7 Mrd. zu besitzen. Darüber hinaus hat publity kürzlich einen deutlichen Anstieg der AuM (Assets under Management) angekündigt, die bis zum Jahresende 2020 voraussichtlich €7 Mrd. erreichen wird (jetzt: €5,5 Mrd.). Wir haben unsere Prognosen angepasst, um die Ausweitung des Vermietergeschäfts und die Erhöhung der AuM-Gebühren widerzuspiegeln. Unser Kursziel steigt auf €55 (zuvor: €44), und wir stufen die Aktie auf Kaufen hoch (zuvor: Hinzufügen).