First Berlin – Formycon AG Research Update (06/06/2018)

First Berlin Equity Research has published a research update on Formycon AG (ISIN: DE000A1EWVY8). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 52.00 to EUR 53.00.

Abstract
Formycon's Q1/18 results were well above our expectations because the company booked an €8.5m credit in revenue and profits relating to past investment in FYB202. Sales came in at €13.7m (FBe: €5.0m; Q1/17: €3.4m) while EBIT was €6.7m (FBe: €0.0m; Q1/17: €-0.7m). Formycon and Aristo Pharma GmbH formed a joint venture to further develop FYB202 at the end of 2017. Formycon's share of the J.V. is 24.9%. The €8.5m credit reflects the development work carried out by Formycon during 2013-16 – i.e. prior to the J.V.'s foundation. Formycon will be able to deduct €8.5m from its 24.9% share of future development spending in FYB202, but will be entitled to a 24.9% share of licensing and marketing revenues generated by the J.V. We are raising our price target to €53.0 (previously: €52.0) to reflect the present value of the €8.5m reduction in Formycon's funding obligation to the J.V. We maintain our Buy recommendation.

First Berlin – Formycon AG Research Update (06.06.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Formycon AG (ISIN: DE000A1EWVY8) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 52,00 auf EUR 53,00.

Zusammenfassung
Formycons Q1/18-Ergebnis lag deutlich über unseren Erwartungen, da das Unternehmen beim Umsatz und Gewinn eine Gutschrift in Höhe von €8,5 Mio. in Bezug auf frühere Investitionen in FYB202 verbuchte. Der Umsatz betrug €13,7 Mio. (FBe: €5,0 Mio.; Q1/17: €3,4 Mio.), das EBIT lag bei €6,7 Mio. (FBe: €0,0 Mio. Q1/17: €-0,7 Mio.). Formycon und Aristo Pharma GmbH haben Ende 2017 ein Joint Venture zur Weiterentwicklung von FYB202 gegründet. Der Anteil von Formycon am Joint Venture beträgt 24,9%. Das Guthaben in Höhe von €8,5 Mio. spiegelt die von Formycon im Zeitraum 2013-2016 - d.h. vor der Gründung des Joint Ventures - ausgeführte Entwicklungsarbeit wider. Formycon wird €8,5 Mio. von seinem 24,9%-Anteil an den zukünftigen FYB202-Entwicklungsausgaben abziehen können. Formycon steht aber nach wie vor ein Anteil von 24,9% an den Lizenz- und Marketingeinnahmen des Joint Ventures zu. Wir heben unser Kursziel auf €53,0 (vorher: €52,0) an, um den Barwert der Reduzierung von Formycons Finanzierungsverpflichtungen gegenüber dem Joint Venture um €8,5 Mio. zu berücksichtigen. Wir behalten unsere Kaufempfehlung bei.

First Berlin – MOLOGEN AG Research Update (04.06.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu MOLOGEN AG (ISIN: DE0006637200) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 13,10 auf EUR 5,70.

Zusammenfassung
Mologens Hauptwerttreiber ist die IMPALA-Phase-III-Studie ihrer Leitsubstanz, dem TLR9-Agonisten und Immunmodulator Lefitolimod bei metastasierendem Kolorektalkarzinom (mCRC). Diese Indikation hat einen Wert von USD10 Mrd. - über 250-mal die aktuelle Marktkapitalisierung des Unternehmens. Die extreme Diskrepanz zwischen Mologens Marktbewertung und dem Wert seines adressierbaren Hauptmarktes erklärt sich zum Teil in einem schwierigen Start in das Jahr 2018. Im vergangenen August gab Mologen seinen ersten geographischen Partnerschaftsvertrag mit der chinesischen Firma iPharma Ltd. über die Entwicklung, Herstellung und Kommerzialisierung von Lefitolimod in China bekannt. Die Exklusivitätsperiode mit iPharma lief Ende 2017 ab, und im Februar gab Mologen bekannt, dass es eine Partnerschaft mit der US-Firma Oncologie zu sehr ähnlichen Bedingungen wie die iPharma-Kooperation, unter der Bedingung einer €3 Mio.-Erstzahlung vereinbart habe. Diese Zahlung wurde im April geleistet. Mittlerweile verschob sich die Veröffentlichung des Jahresberichts vom 22. März auf den 25. April. Ebenfalls im April gab das Unternehmen an, dass das primäre Analysedatum für die IMPALA-Studie April 2020 sei. Dies legt nahe, dass der Zulassungsantrag für Lefitolimod gegen mCRC möglicherweise erst im Jahr 2021 eingereicht wird. Mologen hatte zuvor ein Einreichungsdatum von 2019/20 angedeutet. Die aktuelle Liquidität reicht bis voraussichtlich Ende 2018. Gegen Ende desselben Monats kündigte CEO Mariola Söhngen an, dass sie ihren Ende Oktober auslaufenden Vertrag nicht verlängern werde. Wir haben unser Kursziel von €13,10 auf €5,70 gesenkt und das Risiko-Rating von Hoch auf Spekulativ erhöht, während wir unsere Kaufempfehlung beibehalten haben. Zu den Gründen für die Herabstufung unseres Kursziels und unseres Risiko-Ratings gehört zum einen die höhere Verwässerung aufgrund der späteren Einreichung des Zulassungsantrages, als wir es zuvor modelliert hatten. Zum anderen verwenden wir höhere Abzinsungssätze in unserem Bewertungsmodell, um den Abgang des CEOs und die Verschlechterung der Qualität der Unternehmensfinanzierung widerzuspiegeln (€12 Mio. Anleihenfinanzierung mit Umwandlung in Aktien zum 10%-Rabatt auf VWAP).

First Berlin – MOLOGEN AG Research Update (04/06/2018)

First Berlin Equity Research has published a research update on MOLOGEN AG (ISIN: DE0006637200). Analyst Simon Scholes reiterated his BUY rating and decreased the price target from EUR 13.10 to EUR 5.70.

Abstract
Mologen's main value driver is the IMPALA phase III trial of its lead compound, the TLR9 agonist and immunomodulator, lefitolimod in metastatic colorectal cancer (mCRC). This indication is worth USD10bn - over 250x the company's current market capitalisation. The extreme discrepancy between Mologen's market valuation and the value of its main addressable market is partly explicable in terms of a challenging start to 2018. Last August Mologen announced its first partnering deal with the Chinese company, iPharma Ltd., regarding the development, manufacture and commercialisation of lefitolimod in China. The exclusivity period with iPharma expired at the end of 2017 and in February Mologen announced that it had agreed on a partnership with the US company, Oncologie on very similar terms to the iPharma deal conditional on a €3m initial payment. This payment was made in April. Meanwhile, publication of the annual report was delayed from 22 March to 25 April. Also in April, the company stated that the primary analysis date for the IMPALA study is April 2020. This suggests that filing for approval of lefitolimod in mCRC may not happen until 2021. Mologen had previously guided towards a filing date of 2019/20. Current cash reach is expected to be end-2018. In late April, CEO Mariola Söhngen announced that she will not renew her contract which expires at the end of October. We have lowered our price target from €13.10 to €5.70 and raised the risk rating from High to Speculative while maintaining our overall Buy rating. The higher level of dilution entailed by later filing than we previously modelled is one reason for the downgrade to our price target and risk rating. We also use higher discount rates in our valuation model to reflect the departure of the CEO and the worsening quality of the company's financing (€12m bond financing with conversion into shares at a 10% discount to VWAP).

First Berlin – 2G Energy AG Research Update (04.06.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu 2G Energy AG (ISIN: DE000A0HL8N9) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 28,00.

Zusammenfassung
2G Energy hat Q1-Zahlen veröffentlicht, die unseren Erwartungen im Wesentlichen entsprochen haben. Der Umsatz stieg um 4% auf €31,5 Mio. und die Gesamtleistung sogar zweistellig (+12%) auf €42,3 Mio. Beim EBIT erreichte 2G eine Verbesserung um €0,9 Mio. auf €0,4 Mio. Der Auftragseingang war auch im April stark (€12,5 Mio., +30% J/J) und setzt damit die positive Entwicklung beim Auftragseingang aus dem ersten Quartal (€54,7 Mio., +90% J/J) fort. Wir betrachten die Q1-Zahlen als Bestätigung unserer Einschätzung, dass 2G dieses Jahr profitabel wächst und unterstellen weiterhin einen EBIT-Anstieg von 27% J/J. Wir bekräftigen unsere Kaufempfehlung und das Kursziel von €28,00.

First Berlin – 2G Energy AG Research Update (04/06/2018)

First Berlin Equity Research has published a research update on 2G Energy AG (ISIN: DE000A0HL8N9). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his BUY rating and maintained his EUR 28.00 price target.

Abstract
2G Energy has released Q1 numbers that largely met our expectations. Sales rose by 4% to €31.5m and total output grew at a double-digit clip (+12%) to €42.3m. 2G improved EBIT by €0.9m to €0.4m y/y. Order intake was again strong in April (€12.5m, +30% y/y), thus continuing the positive Q1 order intake development (€54.7m, +90% y/y). We view the Q1 figures as confirmation of our view that 2G will grow profitably this year and post an EBIT increase of 27% y/y. We confirm our Buy recommendation and the €28.00 price target.

First Berlin – ABO Wind AG Research Update (04.06.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu ABO Wind AG (ISIN: DE0005760029) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 20,00.

Zusammenfassung
ABO Wind hat das Jahr 2017 erneut mit einem Rekordgewinn abgeschlossen und damit das bereits sehr erfolgreiche Vorjahresergebnis leicht übertroffen. Dies ist insbesondere auf das starke internationale Geschäft zurückzuführen, das erstmals mehr als die Hälfte zum Gesamtumsatz beitrug. Für 2018 erwartet das Unternehmen ein Nettoergebnis, das im Jahresmittel der letzten vier Jahre liegen sollte. Dieser Durchschnitt beträgt €11,7 Mio. und liegt damit im Bereich unserer Schätzung für 2018E (€11,3 Mio.). Auch nach den zwei Ausnahmejahren 2016 & 2017 sollte die Profitabilität damit hoch bleiben (Nettorendite 2018E: 8,4%). Die konsequent weiter verfolgte internationale Expansion und die Erweiterung des Geschäftsmodells um Photovoltaik dürften in den nächsten Jahren die wesentlichen Wachstumstreiber sein. Das Unternehmen bleibt mit einem 2018E EV/EBIT-Multiplikator von 6 sehr attraktiv bewertet. Wir bekräftigen unsere Kaufempfehlung und das Kursziel von €20,00. Das Kurspotenzial liegt damit bei 50%.

First Berlin – ABO Wind AG Research Update (04/06/2018)

First Berlin Equity Research has published a research update on ABO Wind AG (ISIN: DE0005760029). Analyst Dr. Karsten von Blumenthal reiterated his BUY rating and maintained his EUR 20.00 price target.

Abstract
ABO Wind closed FY 2017 with a record profit again slightly exceeding the already very good prior-year result. This is in particular due to strong international business which accounted for more than half of total sales for the first time. For 2018, the company expects a net result at the average level of the last four years. This average is €11.7m, which is in line with our estimate for 2018E (€11.3m). Even after the two exceptional years 2016 & 2017 profitability should remain high (net margin 2018E: 8.4%). The consistent pursuit of international expansion and the broadening of the business model to include photovoltaics should be the main growth drivers in the coming years. The company remains very attractively valued at a 2018E EV/EBIT multiplier of 6x. We confirm our Buy recommendation and the €20.00 price target. The upside potential is 50%.

First Berlin – Aroundtown SA Research Update (31/05/2018)

First Berlin Equity Research has published a research update on Aroundtown SA (ISIN: LU1673108939). Analyst Ellis Acklin reiterated his BUY rating and increased the price target from EUR 8.50 to EUR 9.00.

Abstract
First quarter reporting featured strong operational performance with all headline figures showing mid double digit growth. Net rent climbed 43% Y/Y to €139m, thanks to external and internal portfolio expansion, which spurred 4.8% like-for-like (LFL) total rental income growth. Commercial assets now top €11.3bn after substantial acquisitions in Q1 / Q2. This excludes the disposal of several non-core assets post reporting amounting to €720m. The sale yielded disposal gains of €165m (30% above cost). We look for the strong operational performance to persist, thanks to the full pipeline and abundant financial firepower. Our adjusted valuation model yields a €9.00 price target (old: €8.50). Our rating remains Buy.

First Berlin – Aroundtown SA Research Update (31.05.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Aroundtown SA (ISIN: LU1673108939) veröffentlicht. Analyst Ellis Acklin bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 8,50 auf EUR 9,00.

Zusammenfassung
Der Dreimonatsbericht wies eine starke operative Performance auf, wobei alle Hauptkennzahlen ein mittleres zweistelliges Wachstum zeigten. Die Nettokaltmiete stieg dank des externen und internen Portfolioausbaus um 43% J/J auf €139 Mio. Dies führte zu einem Anstieg des Kaltmietwachstums um 4,8% auf vergleichbarer Basis (like-for-like). Nach umfangreichen Akquisitionen in Q1 / Q2 liegt der Wert der Gewerbeimmobilien bei über €11,3 Mrd. Darin nicht enthalten sind einige nicht zum Kernbestand gehörende Objekte, die nach dem Q1-Bericht für €720 Mio. veräußert wurden. Der Verkauf führte zu Veräußerungsgewinnen in Höhe von €165 Mio. (30% über dem Anschaffungspreis). Aus unserer Sicht sollte die positive operative Entwicklung dank einer gut gefüllten Deal-Pipeline und reichlicher finanzieller Feuerkraft anhalten. Unser aktualisiertes Bewertungsmodell ergibt nun ein Kursziel von €9,00 (zuvor: €8,20). Unsere Empfehlung bleibt bei Kaufen.