First Berlin – PSI AG Research Update (02.04.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu PSI AG (ISIN: DE000A0Z1JH9) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine ADD-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 19,00.

Zusammenfassung
Der Umsatz des Jahres 2018 stieg um 7,0% auf €199,2 Mio. (FBe: €198,9 Mio.; 2017: €186,1 Mio.), und das EBIT stieg um 15,6% auf €15,5 Mio. (FBe: €15,2 Mio.; 2017: €13,4 Mio.). Die Zahlen lagen nahe bei unseren Prognosen und der Management-Guidance für Umsatz und EBIT von €200 Mio. bzw. €15 Mio. Die Konzern-EBIT-Marge erhöhte sich von 7,2% auf 7,8%. Grund hierfür war eine Steigerung der EBIT-Marge um 200 Basispunkte im Geschäftsbereich Energy Management. Wir gehen weiterhin davon aus, dass die Konzern-EBIT-Marge in den nächsten drei Jahren steigen wird, da die F&E-Kosten und der Materialaufwand im Verhältnis zum Umsatz nach Abschluss der Harmonisierung der Softwareplattform rückläufig sein werden. Die Steigerung des Auftragseingangs um 14,2% wurde gestützt durch spätzyklische Investitionen und die Kundenakzeptanz von neuen Produkten für Wachstumsbereiche wie Industrie 4.0, die intelligente Integration der Elektromobilität in kommunale Verteilnetze, die Ausrichtung der Netze auf die zukünftige Struktur der Energieerzeugung, und mathematische Prozesse, die Energienetzwerke in Sektorkopplungszenarien nachbilden. Bei der Analystenkonferenz über die 2018er Ergebnisse gab es kein Update bezüglich ?Vision 2022?. Für das Jahr 2022 haben wir bisher einen Umsatz von €235 Mio. und eine EBIT-Marge von 10,0% angenommen. Nach der PRINS-Akquisition von der BTC AG passen wir diese Werte auf €251 Mio. bzw. 9,6% an. Die Anpassung der EBIT-Marge nach unten spiegelt die Verschiebung des Umsatzmix in Richtung der niedrigeren Marge des Energiemanagements wider. Wir behalten unsere Hinzufügen-Empfehlung bei einem Kursziel von €19,00 bei.