First Berlin – Pharming Group NV Research Update (30.10.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Pharming Group NV (ISIN: NL0010391025) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und bestätigt sein Kursziel von EUR 2,00.

Zusammenfassung
Der Pharming-Aktienkurs notiert nun fast 40% unterhalb des am 18. Juni bzw. am 30. Januar erreichten Jahreshöchstschlusskurses von €1,57. Aus unserer Sicht sind die Gründe dafür drei aufeinanderfolgende Quartale (Q4/17-Q2/18) ohne Umsatzwachstum beim rekombinanten C1-Inhibitor, Ruconest; die Nicht-Zulassung des Produktes durch die FDA für die Indikation Prophylaxe Mitte September; und eine allgemeine Zunahme der Risikoabneigung in den vergangenen Wochen. Die gestrige Nachricht eines 30%-igen Umsatzsprunges im Q3/18 ggnü. Q2/18 hat die Aktie bisher um 8,7% steigen lassen. Wir sehen zusätzliches Aufwärtspotential in den kommenden Quartalen durch a) weiteres Wachstum der Anzahl von Patienten, die Ruconest für die Behandlung von hereditärem Angioödem (HAE) verwenden b) reichhaltigen Newsflow über die Entwicklung von Ruconest für zusätzliche und unzureichend gedeckte Indikationen wie kontrastmittelinduzierte Nephropathie, Herzschutz, Präeklampsie, verzögerte Transplantatfunktion, und hämorrhagischen Schock. Jede dieser Indikationen hat das Potential wesentlich wertvoller als HAE zu werden. Die Investoren sollten auch beachten, dass konkurrierende C1-Inhibitoren plasmabasiert sind. Die Plasma-Vorräte reichen kaum aus, um den HAE-Markt zu versorgen, geschweige denn die Märkte, die Pharming mit ihrem viel leichter skalierbaren rekombinanten Produkt anvisiert. c) die volle Ausschöpfung der rekombinanten Plattform, um neue Arzneimittelkandidaten für Krankheiten wie Pompe und Fabry hervorzubringen d) die Erzeugung von zusätzlichen klinischen Daten, um die Zulassung von Ruconest für die HAE-Prophylaxe zu erreichen. Wir behalten unsere Kaufempfehlung und das Kursziel von €2,00 bei.