First Berlin – Pharming Group NV Research Update (12.03.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Pharming Group NV (ISIN: NL0010391025) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 2,00 auf EUR 1,80.

Zusammenfassung
Die vorläufigen Umsatzzahlen von Pharming für das Jahr 2018 (+50,8% auf €135,1 Mio.) lagen nahe an unserer Erwartung von €136,3 Mio. Der zunehmende Wettbewerbsdruck durch Haegarda und Takhzyro im prophylaktischen Bereich, und im akuten Bereich die Verfügbarkeit ab Mitte 2019 von einer oder mehreren generischen Versionen von Shires Firazyr, deuten darauf hin, dass das Umsatzwachstum im Jahr 2019 jedoch niedriger ausfallen wird. Die überlegene Wirksamkeit von Ruconest im Vergleich zu Firazyr (das meistverkaufte Produkt für die Behandlung von hereditärem Angioödem), wie die Ergebnisse eines direkten Vergleichs im Dezember zeigten, die niedrigeren Kosten im Vergleich zu Haegarda und Takhzyro, und der schnell wachsende Markt für die Behandlung von Durchbruchsattacken, an denen Prophylaxepatienten leiden, deuten darauf hin, dass der Umsatz von Ruconest weiter steigen wird. Nach den vorläufigen Ergebnissen für 2018 und der Analystentelefonkonferenz haben wir unsere Umsatzprognosen für 2019 und 2020 auf €158,0 Mio. bzw. €184,2 Mio. gesenkt (zuvor €164,7 Mio. bzw. €202,9 Mio.). Wir sehen den Beginn der Phase I/II-Studie mit PGN004 bei Morbus Pompe nunmehr in H1/20 und nicht in H1/19. Wir gehen jedoch weiterhin davon aus, dass die ersten Umsätze bei der Pompe'schen Krankheit Ende 2023 zu erreichen sind. Wir haben unser Kursziel entsprechend unseren niedrigeren Prognosen gesenkt und sehen nun den fairen Wert bei €1,80 (vorher: €2,00). Wir behalten unsere Kaufempfehlung bei.