First Berlin – Enapter AG Research Update (27.04.2021)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Enapter AG (ISIN: DE000A255G02) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine ADD-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 41,70 auf EUR 26,00.

Zusammenfassung
Enapter hat ihren ersten Jahresbericht seit dem Betreten des Börsenparketts im letzten Jahr veröffentlicht. Trotz Pandemie hat das Unternehmen seinen Umsatz 2020 mehr als verdoppelt. Das EBIT fiel besser als erwartet aus (€-3,5 Mio. versus FBe: €-5,4 Mio., da Eigenleistungen aktiviert wurden. Im letzten halben Jahr hat Enapter die Grundlage für den Einstieg in die industrielle Massenproduktion von standardisierten Elektrolyseuren gelegt. Eine erste Barkapitalerhöhung (€6 Mio.) wurde im November erfolgreich platziert, eine weitere (€18 Mio.) im März. Darüber hinaus hat Enapter einen geeigneten Standort (Saerbeck bei Münster in Deutschland) für die Massenproduktionsstätte, die eine Kapazität von 100.000 Einheiten p.a. erreichen soll, ausgewählt. Dieses Jahr ist Baubeginn und ab 2023 sollen die ersten Elektrolyseure von dort ausgeliefert werden. Gleichzeitig erweitert Enapter ihre Produktion in Italien deutlich. Dank der sehr hohen Nachfrage und der Erhöhung der italienischen Produktionskapazität sehen wir die Umsatzguidance für 2021 von €9,3 Mio. als realistisch an und bestätigen unsere Umsatzprognose. Wir bewerten das Unternehmen weiterhin auf Basis eines Peergoupvergleichs und eines DCF-Modells, die beide hälftig in unsere Bewertung einfließen. Unsere Bewertung führt aufgrund des deutlich gesunkenen Peergroup-EV/Umsatz-Multiplikators zu einem niedrigeren Kursziel von €26,00 (bisher: €41,70). Wir bestätigen unsere Hinzufügen-Empfehlung.