First Berlin – Deutsche Rohstoff AG Research Update (30.09.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Deutsche Rohstoff AG (ISIN: DE000A0XYG76) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 23,00 auf EUR 18,10.

Zusammenfassung
Wir gehen davon aus, dass die Produktion im Jahr 2020 um 31% und im Jahr 2021 um weitere 21% ansteigen wird, nachdem die Bohrplätze Olander und Knight ab Dezember 2019 bzw. Januar 2021 ihre Produktion aufgenommen haben. Der Umsatz dürfte das Volumen im nächsten Jahr deutlich übertreffen, da der BOE (barrel of oil equivalent)-Mix von Gas auf wertvolleres Öl übergeht. Unsere Prognosen stimmen mit den Prognosen des Managements für 2019 in Bezug auf Umsatz und EBITDA von €40 bis 50 Mio. bzw. €25 bis 35 Mio. und für 2020 in Bezug auf Umsatz und EBITDA von €75 bis 85 Mio. bzw. €55 bis 65 Mio. überein. Wir schätzen, dass die zum Ende des Jahres 2018 vorgenommene Wertberichtigung von €13,2 Mio. in Bezug auf die wichtigste Öl- und Gasförderungstochter der DRAG, Cub Creek, eine Verringerung der geschätzten endgültigen Förderung aus vorhandenen Bohrlöchern um 20% implizierte. Die DRAG hat die Hälfte dieser Wertberichtigung im H1/19-Bericht rückgängig gemacht, die positive Auswirkung auf unser Kursziel wird jedoch durch einen Rückgang des Ölpreises um USD6 am kurzfristigen Ende der Futures-Kurve seit unserer Studie vom 14. Mai aufgewogen. Wir haben unser Kursziel von €23,0 auf €18,1 gesenkt, behalten aber unsere Kaufempfehlung bei.