First Berlin – ad pepper media International N.V. Research Update (14.01.2022)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu ad pepper media International N.V. (ISIN: NL0000238145) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 8,10 auf EUR 7,10.

Zusammenfassung
ad pepper hat die Q4-Prognose aufgrund der schwächer als erwarteten Entwicklung der Segmente ad pepper media und Webgains gesenkt. Die Gruppe prognostiziert nun einen Q4-Umsatz von €7 Mio. (vorherige Prognose: €8 Mio.) und ein Q4-EBITDA im Bereich von €0,6 - €0,8 Mio. (keine vorherige Prognose, Q4/20: €2,2 Mio.). Für 2021 erwartet ad pepper einen Umsatz von €27,4 Mio. (2020: €25,6 Mio., +7% J/J) und ein EBITDA in der Spanne von €4,2 Mio. - €4,4 Mio. (2020: €6,6 Mio., -33% bis -36% J/J). Q4 ist normalerweise das stärkste Quartal aufgrund des Weihnachtsgeschäfts, wenn die digitale Werbung ihren jährlichen Höhepunkt erreicht, insbesondere im Segment Webgains. Die Abhängigkeit vom Weihnachtsgeschäft verringert aber auch die Visibilität, da der Umsatz im 4. Quartal von den digitalen Werbeausgaben der Kunden in den fünf Wochen vor Weihnachten abhängt, insbesondere in den Tagen um den Black Friday und Cyber Monday. Das Einkaufsverhalten und damit die digitalen Werbeausgaben in diesem kurzen Zeitraum sind schwer vorherzusagen. Die bisherige Prognose für Q4 wurde am 19. Oktober 2021 abgegeben und musste nun angepasst werden. Trotz dieses Rückschlags halten wir die grundlegenden Treiber (steigender Anteil des Online-Shoppings & der digitalen Werbung) für intakt. In Q4/21 war der Pandemieeffekt, der in Q4/20 aufgrund von harten Lockdown-Maßnahmen sehr stark war, jedoch insgesamt geringer als erwartet. Im Jahr 2021 investierte ad pepper in Personal und regionale Expansion. Dies belastet die Margen, legt aber den Grundstein für weiteres Wachstum. Angesichts der schwächeren Zahlen für 2021 haben wir unsere Prognosen für 2022 und die Folgejahre gesenkt. Basierend auf der Guidance von ad pepper für 2021 gehen wir für 2022 von einem Umsatzwachstum von 10% und einem EBITDA-Wachstum von 28% im Jahresvergleich aus. Ein aktualisiertes DCF-Modell führt zu einem neuen Kursziel von €7,10 (vorher: €8,10). Wir bestätigen unsere Kaufempfehlung.