First Berlin – 2G Energy AG Research Update (03.12.2019)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu 2G Energy AG (ISIN: DE000A0HL8N9) veröffentlicht. Analyst Dr. Karsten von Blumenthal bestätigt seine ADD-Empfehlung und erhöht das Kursziel von EUR 39,00 auf EUR 48,00.

Zusammenfassung
2G hat Umsatz und EBIT für die ersten neun Monate veröffentlicht. Auf Neunmonatsbasis setzte das Unternehmen sein profitables Wachstum fort. Der Umsatz stieg um fast 8% auf €141,5 Mio., und das EBIT erreichte €4,9 Mio. nach €4,0 Mio. im Vorjahreszeitraum. Sehr erfreulich sind die hohen Auftragseingänge im September und Oktober. 2G hat die Guidance für 2019 bestätigt und erwartet für 2020 einen Umsatz von €230-250 Mio. Aufgrund des hohen Auftragsbestands im KWK-Anlagengeschäft und des wachsenden Service-Geschäfts halten wir an unserer 2020-Umsatz-schätzung von €250 Mio. fest. Auch für die Folgejahre unterstellen wir weiteres Wachstum bei steigenden Margen, da wir 2G als klaren Energiewendegewinner sehen. Der Ausstieg aus der Atomkraft (-9 GW) und die erste Phase des Kohleausstiegs (ca. -13 GW) führen zu einer Verringerung des grundlastfähigen Stromangebots von ca. 22 GW bis Ende 2022. Die sich auftuende Versorgungslücke bietet Produzenten von dezentralen Gaskraftwerken wie 2G ein großes Marktpotenzial. Wir halten 2Gs Mittelfristprognose von €300 Mio. bis 2024 daher für gut erreichbar. Economies of scale und eine weiter steigende Produktions- und Prozesseffizienz lassen eine EBIT-Margensteigerung in Richtung 10% bis 2024 erwarten, die wir in unserem überarbeiteten DCF-Modell abgebildet haben. Damit ergibt sich ein neues Kursziel von €48,00 (bisher €39,00). Unsere Empfehlung bleibt bei Hinzufügen.