First Berlin – Deutsche Rohstoff AG Research Update (11.01.2018)

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Deutsche Rohstoff AG (ISIN: DE000A0XYG76) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes stuft die Aktie auf BUY herauf und erhöht das Kursziel von EUR 22,30 auf EUR 29,30.

Zusammenfassung
DRAG wird von der Senkung des US-Unternehmenssteuersatzes von 35% auf 21% profitieren. Dieser Schritt wird das künftige Nettoeinkommen der drei US-amerikanischen Öl- und Gasunternehmen der DRAG, Cub Creek Energy (CCE), Elster Oil & Gas (EOG) und Salt Creek Oil and Gas (Salt Creek), erhöhen. Darüber hinaus hat sich die Ölpreis-Futures-Kurve seit unserem Report vom 22. November zwischen USD1,50 und USD3,00 nach oben verschoben, wobei die kurzfristigen Preise am stärksten gestiegen sind. Schließlich stieg der Anteil der DRAG an CCE - der wertvollsten ihrer Öl- und Gas-Holdings in den USA - von 80% auf 88,5%, nachdem Robert Gardner, der CEO des Unternehmens, jenes verließ und sich anderen Aufgaben widmete. Das Management-Team von CCE besteht nun aus Dan Berberick (Vice President of Exploration), der 2014 in das Unternehmen eingetreten ist, und Scott B. Baily (Vice President - Land and Business Development), der seit 2013 bei DRAG tätig ist. Aufgrund der oben beschriebenen Veränderungen erhöhen wir unsere Unternehmensbewertung der US-amerikanischen Öl- und Gasaktivitäten von DRAG um 22,9% auf EUR197,7 Mio. (zuvor: EUR160,9 Mio.). Angesichts der Tatsache, dass diese Unternehmen über 90% unserer Unternehmensbewertung ausmachen und wir schätzen, dass die DRAG per Ende 2017 eine Nettoverschuldung von EUR60,6 Mio. erreicht hat, erhöht sich unser Kursziel um 31,3% auf EUR29,30 (zuvor: EUR22,30). Die Empfehlung stufen wir von Hinzufügen auf Kaufen hoch.